Wirtschaft PR-Anzeige

Ist alles so schön bunt hier!

Liebe Schwerinerinnen, liebe Schweriner,
Lothar Wilken, Foto: privat
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Hätte Nina Hagen das vielleicht auch so empfunden wie wir in diesen Tagen? Fremd klingende Stimmen, leichte sommerliche Bekleidung überall in der Stadt, entspannte Gesichter, die uns begegnen: Die Besucher wollen unsere Stadt entdecken und haben sich zu uns auf den Weg gemacht. Wir begegnen ihnen, wenn sie beim Aussteigen aus dem Bus vor der weißen Flotte vor  unser Fahrrad springen und zur Vollbremsung zwingen. Wenn sie uns im Weg stehen, um die BuGa-Plaketten neugierig zu bestaunen. Wenn sie uns eilig durch die Stadt ziehenden Nichturlauber mit freundlichem Augenaufschlag aufhalten und nach dem Weg in die Münzstraße fragen. Wenn sie das Einbahnstraßenschild übersehen oder uns den letzten Parkplatz wegschnappen. Ich beobachte, wie viele Schwerinerinnen und Schweriner statt tief Luft zu holen und missmutig zu grummeln, selbst anfangen zu lächeln. Erinnern sie sich an den eigenen Urlaub und holen sich die Eindrücke zurück? Oder freuen sie sich einfach, dass so verschiedene Menschen zu uns kommen? Jedenfalls reagieren sie nicht gestresst. Wir können in diesen Tagen erleben, wie schön bunt und vielfältig die Menschen sein können. Obwohl wir von Fremden umgeben sind,  ist das nicht lästig. Wir haben plötzlich Verständnis. Die Schweriner sind bereit,  die Welt mit den Augen der anderen zu sehen. Wir erfahren wieder einmal, wie friedlich und entspannt ein Gewimmel von Menschen sein kann. Obwohl so ganz unterschiedliche Persönlichkeiten sich kreuzen und verschiedene Ziele haben, kracht es nicht. Vielleicht haben es auch einige selbst im Urlaub erfahren: Jeder von uns ist ein Fremder – fast überall. In diesen Tagen wünsche ich mir dann, dass wir diese Gefühle irgendwie mitnehmen können, `rüber retten in die trüben Tage. Damit wir uns dann daran erinnern können, dass auch Erfolg Vielfalt braucht, Vertrauen, Verständnis und Toleranz. Unsere Welt ist bunt und hat sehr vielfältige Talente und Formen – wie die Legosteine in diesem Heft. Ich glaube, ich werde noch ein paar Fotos machen, vom Sommer in der Stadt. Die hänge ich mir an die Pinnwand unter den Refraintext von Nina. So und CY …

Ihr Lothar Wilken,
Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Vereinigung der Unternehmerverbände MV