Wirtschaft PR-Anzeige

Intercity-Express in Schwerin

Komfortabler reisen: Premium-Zug der Deutschen Bahn hält jetzt auch in unserer Stadt
MV-Verkehrsminister Christian Pegel (r.) und Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier empfingen den ICE in Schwerin und gaben später auch symbolisch den Abfahrauftrag. Foto: R. Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Schwerin ist ans ICE-Netz der Opens external link in new windowDeutschen Bahn angeschlossen. Mit dem Beginn des Fahrplanwechsels am 9. Dezember hielt auch gleich der erste Intercity-Express auf dem Hauptbahnhof der Landeshauptstadt. Begrüßt wurde der Zug von Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier, Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Christian Pegel und Vertretern der Deutschen Bahn AG.
Der ICE verkehrt nun regelmäßig auf der Strecke 26: Binz/Stralsund - Schwerin - Hamburg - Kassel - Frankfurt - Karlsruhe.

Die komfortablen ICE-T-Fahrzeuge ersetzen damit die konventionellen IC-Wagenzüge. Sie sind nicht nur schneller als die IC und können einen Zeitpuffer für die Pünktlichkeit herausfahren, sondern haben auch ein Bordrestaurant/-bistro, Ruhebereiche und WLAN.

Außerdem wurde am Sonntag, 9. Dezember, die Wiederherstellung der Zweigleisigkeit zwischen Schwerin und Bad Kleinen nach knapp einem Jahr Bauzeit gefeiert. Die beiden Gleise können mit bis zu 160 km/h befahren werden; das ist eine Voraussetzung dafür, dass alle Reise- und Güter­züge diesen Abschnitt fahrplantreu durchfahren können.