Wirtschaft PR-Anzeige

Erste Export-Tour für MV

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Erste Export-Tour für MV

Auftakt in Neubrandenburg am 14.März

Orte, Termine und die gastgebenden Unternehmen stehen, nun kann’s losgehen. Am Montag, den 14. März erfolgt der Startschuss zur ersten „Export-Tour“ in Mecklenburg-Vorpommern beim Rohrehersteller Hobas in Neubrandenburg. Alle Informationen zur Exporttour sind auf der Internetseite www.export-tour.de zu finden. Eingeladen sind alle Unternehmer und Gründer, die den Schritt auf fremde Märkte wagen wollen und als Chance sehen. „Gerade kleine und mittelständische Unternehmen aus unserem Land wagen oft noch nicht den Schritt auf den internationalen Markt, da er mit Hürden und Hindernissen verbunden scheint. Insbesondere das Auslandsgeschäft bietet jedoch die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen und den Umsatz zu steigern. Es gibt viele Unternehmen, in denen kreative Produkte entwickelt und produziert werden. Diese auch auf einem ausländischen Markt anzubieten, wird bisher viel zu selten gewagt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Donnerstag in Schwerin. Die Export-Tour 2011 findet an sechs verschiedenen Orten, verteilt über das ganze Land statt: 14. März Neubrandenburg, HOBAS Rohre GmbH; 28. März Torgelow, ME-LE Energietechnik GmbH:  7. April Groß Lüdershagen; MASSON MAWER Wintergarten GmbH; 18. April Schwerin, AIRSENSE Analytics GmbH; 02. Mai Parchim - Schuhmanufaktur Kay Gundlack; 25. Mai Steffenshagen Classic Conditorei GmbH. „Schuhe, Wintergärten, oder Analysegeräte, die Bandbreite der hergestellten Produkte ist vielfältig. Die Auswahl der gastgebenden Unternehmen soll zeigen, dass gerade klein- und mittelständische Unternehmen aus unserem Land mit ihren Produkten erfolgreich im Export sein können. Mit der Tour sollen interessierten Unternehmern des Landes Antworten auf Fragen gegeben werden, die beim Einstieg ins Exportgeschäft aufkommen könnten. Das Besondere - im Export erfahrene Unternehmer berichten von ihrem Einstieg ins Auslandsgeschäft. Zudem haben wir an jedem Ort der Tour Experten dabei, die sich bestens im Auslandsgeschäft auskennen und zu Einzelberatungen zur Verfügung stehen“, so Wirtschaftminister Seidel. Zu den Partnern der Export-Tour zählen unter anderem die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern, der AUMA – Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V., die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG, Germany Trade & Invest GmbH (GTAI – Außenwirtschaftsfördergesellschaft des Bundes), das Hauptzollamt Stralsund sowie das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern (LFI). Auch das Wirtschaftsministerium hält eine Bandbreite von Unterstützungsmöglichkeiten für das Auslandsgeschäft parat. „Diese Instrumente wollen wir mit der Export-Tour noch bekannter machen“, kündigte Seidel an. Für 2011 stehen für die Außenwirtschaftsförderung Finanzmittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die Unterstützung erfolgt unter anderem aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Unterstützt werden beispielsweise Unternehmerdelegationen, die Teilnahme von Unternehmen an Messen, Firmengemeinschaftsstände auf Messen oder Beratungsdienstleistungen für die Erarbeitung von Konzepten für Produktpräsentationen auf Messen sowie für Marketingstrategien.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Anmeldung unter
www.export-tour.de