Wirtschaft PR-Anzeige

Eine neue Theater-GmbH

Hauptgesellschafter ist das Land Mecklenburg-Vorpommern
MV-Kultusminister Mathias Brodkorb, Staatstheater-Intendant Lars Tietje und Parchims Bürgermeister Dirk Flörke (v.?l.)nach der Unterzeichnung des Gesellschaftervertrags. Foto: Rainer Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die neu gegründete Opens external link in new windowMecklenburgische Staatstheater GmbH hat am 1. August als Sechs-Sparten-Theater an den Standorten Schwerin und Parchim ihre Arbeit aufgenommen. Gegründet wurde die Gesellschaft bereits am 21. Juli mit einem Festakt. Damit sind die Fusion des Mecklenburgischen Landestheaters Parchim mit dem Staatstheater Schwerin und der Einstieg des Landes als Mehrheitsgesellschafter besiegelt. Das Theater vereint nun unter seinem Dach Musiktheater, Konzert, Schauspiel, Ballett, Kinder-und Jugendtheater (einschließlich Figurentheater) sowie die Fritz- Reuter-Bühne.

Gesellschafter sind das Land MV (74,9 Prozent Anteil), die Stadt Schwerin (10 Prozent), der Kreis Ludwigslust-Parchim (10 Prozent) und die Stadt Parchim (5,1 Prozent). Insgesamt stellt das Land dem Theater für den laufenden Betrieb jährlich 10,4 Millionen Euro zur Verfügung. Hinzu kommen weitere Mittel für Umstrukturierungen und den Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bis zum Jahr 2020.