Wirtschaft

E-Busse beim Nahverkehr

Schweriner Verkehrsunternehmen umweltfreundlich unterwegs
Der Elektrobus (l.) ist nicht nur moderner und umweltfreundlicher als die alten dieselbetriebenen Busse, sondern sieht auch wesentlich schicker aus, wie man hier im Vergleich gut erkennen kann.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Elektrisch betriebene Busse sind an sich nichts Neues. Aber diese hier kommen ohne Oberleitung aus. Drei davon setzt der Nahverkehr Schwerin (NVS) ab diesem Frühjahr auf seinen Linien ein; später sollen es sogar acht sein. Die nötigen Schulungen unter anderem für die Fahrer laufen bereits. Ein solches Modell stellte der NVS im Dezember 2019 bereits vor.

Ein E-Bus kostet 688.000 Euro und ist damit etwa doppelt so teuer wie ein herkömmlicher dieselbetriebener Bus. Vierzig Prozent der Zusatzkosten übernimmt aber das Land MV, das auch die zugehörige Lade-Infrastruktur fördert. Geladen werden die Akkus auf dem NVS-Betriebsgelände im Haselholz und auf dem Abstellplatz nahe des Hauptbahnhofs.

Der NVS ist das erste Verkehrs­unternehmen in unserem Land, das Elektrobusse einsetzt.