Wirtschaft PR-Anzeige

Der Transport hat sich vereinfacht

Das Technologie- und Gewerbezentrum spendete der Tafel einen neuen Ford Transit
Rainer Beckmann vom TGZ (links) übergibt dem ehrenamtlichen Vorsitzenden der Tafel, Peter Grosch, die Schlüssel für den Ford Transit. Foto: Gritta Flau
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Schweriner Tafel hat Paten für ihre Fahrzeuge gesucht und nun mit dem Technologie- und Gewerbezentrum Schwerin/Wismar einen ambitionierten gefunden.
Am 3. Januar 2012 übergab der Vorstandsvorsitzende Rainer Beckmann an Peter Grosch, den ehrenamtlichen Vorsitzenden der Tafel einen nagelneuen Ford Transit. „Der Aufruf hat uns erreicht, und wir wollen zeigen, dass wir etwas für junge Leute tun. Wir sind in der Lage zu helfen, also helfen wir“, begründete Rainer Beckmann das Engagement des TGZ. „Es tut weh, wenn man weiß, wie viele Kinder nicht die Fürsorge bekommen, die sie brauchen für eine positive Entwicklung“, so Beckmann weiter. Die Ambition des Zentrumslege sich nicht nur auf die Gegenwart fest, sondern sei auf die Zukunft ausgerichtet. „Wir streben es an, immer neue Existenzgründer zu finden. Die Kita-Kinder von heute können in zwanzig Jahren welche sein“, sagte Rainer Beckmann.

Mit einer Tour können jetzt mehrere Märkte angefahren werden

Das Fahrzeug, das  Peter Grosch, dessen Schlüssel der ehrenamtliche Vorsitzende der Schweriner Tafel, entgegennahm, verbessere vor allem die Logistik der wohltätigen Einrichtung. „Mit einem Auto von dieser Größe ist es uns möglich, die Touren, die uns durch ganz Westmecklenburg führen, zu vergrößern. Dabei können wir gleich mehrere Märkte, die uns mit Lebensmittelspenden versorgen, anfahren“, freute sich Grosch.
Die fünf Tafel-Fahrzeuge werden eingesetzt, um die Spenden von Supermärkten, Discountern oder Bauernhöfen aus ganz Westmecklenburg und Schwerin zu Schulen, sozialen Einrichtungen und zu den Ausgabestellen der Schweriner Tafel zu transportieren.
Die Ausgaben für die vorhandenen, reparaturbedürftigen Fahrzeuge hatten sich im Vorfeld allerdings dermaßen erhöht, dass die Tafel diese alleine nicht mehr tragen konnte. Der neue Ford Transit wird nun ein altes Auto ablösen, das im Unterhalt zu teuer geworden ist.