Wirtschaft PR-Anzeige

Botschaften reisen durch Stadt und übers Land

Straßenbahnen und Busse sind Werbeträger mit einer enormen Reichweite
Der erfahrene Vertriebsprofi Jürgen Deubler unterstützt seit Anfang des Monats als Ansprechpartner für Transportmedien die Werbeagentur büro v.i.p. Foto: Stefan Hielscher
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Bewegte Bilder gibt es nicht nur im Kino oder auf der Mattscheibe. Straßenbahnen und Busse fahren schon seit Jahrzehnten Passagiere von einem Ort zum anderen, gleichzeitig transportieren sie aber auch Werbebotschaften durch die Stadt und übers Land.
„Transportmedien erreichen schon seit Jahren höchste Aufmerksamkeit und sind aufgrund ihrer Wirksamkeit aus der Werbewelt nicht mehr wegzudenken“, sagt Diana Hülle, Assistentin der Geschäftsführung büro v.i.p.. Seit dem 1. November ist büro v.i.p. ein Partner der Nahverkehr Schwerin GmbH und vermarktet die Werbeflächen an deren Fahrzeugen. „Dazu zählen Busse sowie Straßenbahnen“, führt Diana Hülle aus. Ebenso vereinbarte die Agentur eine Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen SGS Bus & Reisen, welches Busse unter anderem im Linien- und Schülerverkehr einsetzt.

Zahlen und Fakten

Nach Aussage des Nahverkehrs Schwerin fahren die Straßenbahnen in der Landeshauptstadt fast 1,4 Millionen Kilometer in einem Jahr. Allein im vergangenen Jahr wurden über fünf Millionen Passagiere mit Bussen befördert, in der Tram sogar über 12 Millionen (Stand: 31. Dezember 2010).

Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten

„Ganz gleich ob Imagewerbung in Form von Ganz-, Teil- oder Segmentgestaltung oder Produktwerbung über 4/1- und 18/1-Trafficboards als ergänzendes Medium zu Plakatkampagnen in Form von Großflächen und City-Light-Postern: Transportmedien bieten eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Werbung“, erklärt Diana Hülle.
Mit Transportmedien lässt sich eine Zielgruppe effektiv erreichen: wartend auf den Bus, verweilend in der Straßenbahn oder als Verkehrsteilnehmer im PKW einem Bus oder einer Tram folgend.
Es müssen aber nicht unbedingt nur die großen Flächen für den großen Geldbeutel sein, um diese starken Medien zu belegen. Kleinere Werbeflächen wie zum Beispiel Seitenscheibenplakate – diese sind beidseitig lesbar und beeindrucken durch ihre hohe Werbewirkung aufgrund der Verweildauer der Fahrgäste – oder Heckscheibenplakate sowie Heckflächenplakate erzielen ebenso gute Effekte.

Mehr als die Hälfte der Erwachsenen erreichen

Der FAW Fachverband für Außenwerbung veröffentlichte bereits im Jahr 2007 in seiner „Leistungsstudie Transportmedien“ den Nachweis. Den Werbeformen in diesem Bereich seien hohe Aufmerksamkeitswerte, Reichweiten und Kontaktchancen gemein. Die repräsentativen Ergebnisse zeigen, dass pro Woche mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung von Transportmedien erreicht wird.
Die hier präsentierte Werbung spricht innerhalb kurzer Zeit große Teile der Bevölkerung an. Häufige Mehrfachkontakte unterstützen sogar die Werbewirkung.
Die Ganzgestaltung einer Straßenbahn in Schwerin mit einer Laufzeit von zwölf Monaten hat beispielsweise eine Reichweite bei den 14 bis 69-Jährigen von fast 60.000 Personen. Das entspricht rund 88 Prozent der Menschen, die in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns verweilen, ob als Einwohner, Pendler oder Besucher. Dabei werden 200 Durchschnittskontakte mit dem Werbeträger generiert.

Kompetenter Ansprechpartner

„Im Zuge unserer Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben freuen wir uns, einen neuen Mann im Team begrüßen zu dürfen. Seit Anfang November werden wir durch Jürgen Deubler, den erfahrenen Vertriebsprofi im Bereich der Außenwerbung, verstärkt“, so Diana Hülle. Als ehemaliger und langjähriger Mitarbeiter bei der Deutschen Eisenbahnreklame GmbH steht er fortan als Ansprechpartner mit Kompetenz und Erfahrung für alle Fragen rund um das Thema Verkehrsmedien zur Verfügung. Jedoch beschränkt er sich nicht nur auf den  Bereich der Verkehrsmittelwerbung, sondern berät zudem auch zu allen Facetten der Außenwerbung – seien es Hinweis-, Plakatmedien oder Sonderwerbeformen.
„Wer sich jetzt schon für einen Werbeauftritt für das kommende Jahr interessiert, sollte sich nicht scheuen und mich kontaktieren. Ich berate sie gern und ausführlich“, kündigt Jürgen Deubler an.

büro v.i.p.
Jürgen Deubler
Wismarsche Straße 170
19053 Schwerin
Tel.:    03865 - 63 83 270
Fax:    0385 - 63 83 279
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgutentag@buero-vip.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.buero-vip.de