Wirtschaft PR-Anzeige

Arvato unterstützt Jumpcrew

1.000 Euro Spende für das Tanzprojekt des Jugendinformationszentrums MV in Wismar
Ines Vetter, Detlef Papke, Birgit Groß und Dominika Schubert (v.l.n.r.) zusammen mit den Kindern Jean-Michel, Fenja und Valerie Foto: arvato
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Seit fast fünf Jahren ist das zu Bertelsmann gehörende Dienstleistungsunternehmen Opens external link in new windowarvato im Bereich Customer Relationship Management auch in Schwerin vertreten. Mehr als 330 Kollegen betreuen die Kunden namhafter Auftraggeber aus der Telekommunikationsbranche.
Doch arvato schafft in MV nicht nur Arbeitsplätze, sondern will in der Region auch soziales Engagement fördern. Beispielhaft steht dafür die Initiative „Dein Projekt für MV“. Einmal im Jahr spendet der arvato-Standort in Schwerin 1.000 Euro an ein soziales Projekt oder eine gemeinnützige Organisation in der Region.

Wohin das Geld geht, liegt in der Hand der Mitarbeiter vor Ort. Sie dürfen Projekte vorschlagen und dann darüber abstimmen, welches Vorhaben von der Spende profitiert.
Die Projektverantwortliche Dominika Schubert sagt: „Mit dieser finanziellen Unterstützung möchten wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung in der Region nachkommen.“ In diesem Jahr haben sich die Mitarbeiter von arvato Schwerin für das Projekt Jumpcrew Wismar des Jugendinformationszentrums MV (JIZ) entschieden.

Das JIZ ist ein gemeinnütziger Verein und versteht sich als Dienstleister für junge Menschen. Das ehrenamtlich geführte Projekt Jumpcrew Wismar betreut mehr als 50 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 8 bis 21 Jahren. Ziel des Projekts ist es, die Jungen und Mädchen vom PC, von der Straße und aus ihrem angeschlagenen sozialen Umfeld herauszuholen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich zu Musik sportlich zu betätigen. Hieraus ergibt sich nicht nur die Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten sondern auch die Arbeit mit den Eltern. Seit August 2008 finden Jugendliche Angebote und Lösungen für viele Probleme: vom Tanzen über Bandauftritte bis hin zu Bewerbungsworkshops und einer Lehrstellenbörse. Eine gelungene Freizeitgestaltung ist ein Ziel des Jugendwerks.

Anfang Januar erfolgte die Spendenübergabe durch die Standortleiterin von arvato Schwerin, Birgit Groß, an den Gründer des JIZ, Detlef Papke, der mit Hilfe der Spende einen zweitägigen Workshop zur Stärkung der Gemeinschaft für alle beteiligten Kinder und Jugendlichen finanzieren möchte.
Stellvertretend für die gesamte Jumpcrew kamen auch Jean-Michel und Valerie Labreux sowie Fenja Vetter zur Übergabe und freuten sich sehr über die 1.000 Euro.