Wirtschaft PR-Anzeige

15 Jahre und kein bisschen älter

Das Schlosspark-Center feiert und ist nach eineinhalb Jahrzehnten beliebt wie eh und je
Aus der Vogelperspektive überdeutlich: Das Schlosspark-Center in seiner beeindruckenden Größe ist Mittelpunkt der Einkaufsstadt Schwerin. Foto: Rainer Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das Schlosspark-Center wird 15 Jahre alt und hat allen Grund zu feiern. Seit seiner Eröffnung 1998 hat die dreistöckige Einkaufsmeile im Herzen Schwerins nichts an Attraktivität eingebüßt, im Gegenteil: Die Vielfalt der angebotenen Waren wird ständig größer – gerade sind die höherklassigen Bekleidungsanbieter Tommy Hilfiger und Mexx gestartet. Und über 60 Prozent der Mieter, die am ersten Tag, am 23. September 1998, im Center vertreten waren, finden sich auch heute noch hinter den vielen bunten Schaufenstern. Darunter neben den „Riesen“ wie Media Markt oder Spiele-MAX genauso vergleichsweise kleine Gewerbetreibende wie das Teehaus, das Modehaus Koltzer, Fleischer Rupnow oder Kiwitt.


Es sind viele kleine Dinge, die Klaus Banner als Manager dieses großen Hause über die Jahre im Gedächtnis geblieben sind. Da wären natürlich die Neujahrsempfänge im Schlosspark-Center, auf denen viele persönliche Beziehungen zum Wohl der Stadt gewachsen sind. Oder die Ehrenamtsmesse, auf denen die Besucher das Engagement ihrer Mitbürger von Nahem erleben durften. „Wie dort einmal die Rettungshunde des Roten Kreuzes in all dem Trubel mit hunderten Menschen ruhig und diszipliniert bei ihren Herrchen und Frauchen ausgeharrt haben – das hat mich ungemein beeindruckt“, erzählt Banner, der heute seit fünf Jahren die Geschicke des Einkaufstempels leitet. Bevor er kam, gab es ein Rotationsverfahren, dass die Manager der ECE-Gruppe alle fünf Jahre wechseln ließ – Klaus Banner ist geblieben. „Man hat erkannt, dass Kontinuität dem Standort gut tut, darüber freue ich mich sehr“, sagt er und genießt das Leben als Bürger dieser liebenswerten Stadt Schwerin. Viel hat sich auch dank Klaus Banners Einsatz und der Unterstützung durch das Schlosspark-Center getan seit der Eröffnung vor 15 Jahren. Das Center ist heute nicht nur für seine überragende Vielfalt an Waren bekannt, sondern auch für seine Rolle als Förderer von Sport und Kultur. Der Ehrenpreis „Sympaticus“ wird hier regelmäßig an Akteure des Stadtgeschehens verliehen, zuletzt zum Beispiel an die erfolgreichen Volleyballerinnen des Schweriner SC.

„Man muss es wagen, Visionen umzusetzen“, ist sich Center-Chef Banner bewusst. Das Jugendsinfonieorchester-Festival, das im August ein riesiges Publikum begeisterte, war einer dieser Träume, die nur  mit Hilfe des Schlosspark-Centers Gestalt angenommen haben. Dass die Offenheit noch zunimmt, mutige Projekte voranzubringen, wünscht sich der Wahl-Schweriner. Das Beispiel der BUGA 2009 ist eines, das, ginge es nach ihm, leuchtend für Zukünftiges stehen sollte: „Damals wurde ein gemeinsames Ziel erreicht und trotz vorheriger Zweifel etwas Großartiges geschaffen, das die Schönheit Schwerins schlagartig bekannt gemacht hat.“

Doch zurück zum eigentlichen Zweck des Schlosspark-Centers, wie es die Schweriner und unzählige Shopping-Touristen von außerhalb lieben. Mit 120 Geschäften auf drei Etagen, die täglich bis 20 Uhr geöffnet sind, ist es zweiffellos der größte Magnet in der Region. Die perfekte Anbindung an die Innenstadt und den Nahverkehr und das riesige Parkhaus tragen ein Übriges dazu bei, dass Jung und Alt hier gern einkaufen gehen. Rund 30 000 Besucher zählt das Schlosspark-Center täglich, in Spitzenzeiten sind es fast 60 000. Etliche über das Jahr verteilte Aktionen, verkaufsoffene Sonntage, das Late-Night-Shopping, Sport, Musik und Kunst, Messen, jahreszeitliche und feiertagsbezogene Feste oder die beliebten Vorher-Nacher-Shows sind zusätzliche Kundenmagneten – die Leute wissen: Dort kann man was erleben.
Da machen die Feiertage zum 15. Geburtstag selbstverständlich keine Ausnahme. Wobei man statt von Feiertagen lieber von Feier-Wochen sprechen sollte, denn vom 27. September bis zum 12. Oktober steht das Schlosspark-Center ganz und gar im Zeichen seines Jubiläums. Besucher dürfen sich auf etliche  Aktionen und viele Überraschungen freuen.
Zur großen Geburtstagsparty am 27. September sind alle Kunden herzlich eingeladen: Auftakt ist an diesem Tag die größte Kaffeetafel Schwerins mit 400 Gästen. Sie kommen aus allen öffentlichen Bereichen der Stadt Schwerin, von Vereinen, Organisationen und Initiativen. An der Tafel wird ausschließlich fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.

Die Landeshauptstadt erhält an diesem Tag den Titel „Fair-Trade-Stadt“. Damit werden Kommunen ausgezeichnet, die verschiedene Kriterien des fairen Handels erfüllen. Gegen 15 Uhr sollen schließlich prominente Gäste die gewaltige Geburtstagstorte anschneiden und an die Centerbesucher verteilen – insgesamt rund 800 Cupcakes.
Kinder freuen sich am meisten auf das bunte Kinderschminken, das für den 27. September, 14 bis 18 Uhr, den 28. September, 11 bis 18 Uhr und an weiteren Tagen Anfang Oktober vorgesehen ist. Außerdem macht ein großes Gewinnspiel den Center-Kunden ein sensationelles Geschenk: Vom 27. September bis zum 5. Oktober genau um 18 Uhr wird eine Box für Teilnahmekarten an der Kundeninforma­tion aufgestellt sein.

Hauptpreis der Verlosung ist ein nagelneuer Mini Paceman aus dem Schweriner Autohaus Hugo Pfohe. Am 6. Oktober werden drei Finalisten ermittelt, die ab 13 Uhr telefonisch benachrichtigt werden. Und ab 17 Uhr zeigt sich, wem das große Glück hold ist. Weitere tolle Preise für Groß und Klein gibt es danach im Memory-Gewinnspiel vom 7. bis zum 12. Oktober.