Stadt

Wiese teilweise gesperrt

Maßnahme zum Schutz der Graugänse am Ziegelaußensee
Graugänse bevorzugen zum Brüten flache Wiesen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Zum Schutz der Graugänse bleibt eine Wiese am Ziegelaußensee noch bis zum 30. Juni gesperrt. Damit können zirka zwei Drittel der Naherholungsfläche oberhalb der Wickendorfer Straße vorerst nicht betreten werden.
Der Radweg, der Park- und Rastplatz und auch der „Blick über den See“ werden nach wie vor uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Die nunmehr ausgewiesenen zeitlichen Beschränkungen werden über die nächsten fünf Jahre einer Erfolgskontrolle unterzogen. Gegebenenfalls wird dieses Verbot danach auch geändert oder gestrichen.

Die an den Schweriner Seen vorkommenden Graugänse brüten gern auf größeren und vom Seeufer aus flach zugänglichen Wiesen. Mit der Sperrung soll auch das Röhricht geschützt werden, das oft von den dorthin ausweichenden Gänsen angeknabbert wurde.