Stadt PR-Anzeige

Vier Kolonnen im Einsatz

Mitte September sollen Straßenbahnen und Busse wieder ungehindert den Marienplatz passieren. Foto: R.Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Dank des Einsatzes von zwei Pflas-terkolonnen konnten Mitte Juli die Pflasterarbeiten im Gleis 3, das vom Wittenburger Berg auf den Marienplatz führt, abgeschlossen werden. Auch die Borde für die Fahrbahnen und für die Straßenbahnen und Busse sind mittlerweile überwiegend gesetzt, sodass die Konturen der neuen Platzoberfläche bereits sichtbar sind.
Für die neuen Fahrgastunterstände an den Haltestellen wurden jetzt die Fundamente hergestellt. Maßarbeit ist bei der genauen Platzierung der Leuchtstelen für den Platz gefragt, deren Fundamente genau auf den Verlauf der Versorgungsleitungen abgestimmt werden müssen.
Ab Mitte August soll das gesamte Natursteinpflaster für den Gleisbereich in Schwerin vor Ort sein. Dann werden vier Pflaster-Kolonnen im Zwei-Schicht-System arbeiten. Ziel ist es, die Auspflasterung der Verkehrsfläche und der Mittelinsel vor den Schweriner  Höfen bis zum 10. September fertigzustellen. Danach kann der Nahverkehr wieder mit den Bussen über den Marienplatz fahren und die Haltestellenbereiche nutzen.