Stadt PR-Anzeige

Neues Fernsehen braucht das Land

Startschuss für den ersten landesweiten Privatsender in Mecklenburg-Vorpommern
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Ein neues regionales TV-Zeitalter ist in diesen Tagen angebrochen: MV1 heißt der neue Sender für Mecklenburg-Vorpommern. Mitgetragen wird er von der Rostocker Produktionsfirma JuniMedia GmbH & Co. KG in Kooperation mit Nordost TV aus Greifswald, TV Wismar und TV:Schwerin. Branchenkenner sprechen zum Start des neuen TV-Kanals  von einem beinahe historischen Durchbruch: Noch nie zuvor habe es in diesem Bundesland für die zahlreichen Regionalsender die Möglichkeit gegeben, gemeinsam eine überregionale Medienplattform zu gestalten.
Ab September startet MV1 nun  mit dem landesweiten Magazin „Land in Sicht“. Seine überregionale Stärke hatte die Produktionsfirma JuniMedia bereits mit dem Projekt „MV-Tourist TV“ unter Beweis gestellt: Ihre Leistung für die regionale TV-Landschaft erhielt mit dem Deutschen Tourismuspreis die verdiente Anerkennung. Nun geht es den Fernsehmachern aus der Hansestadt Rostock darum, mit ihren Kooperationspartnern einen komplett neuen Sender aufzubauen.
Aktuelle Themen aus den Regionen, wirtschaftliche und soziale Probleme, große Sportevents und natürlich viel Kultur – das will MV1 seinem Zuschauer von der Müritz bis nach Rügen, von der Elbe bis Usedom bieten. Die Grenzen der einzelnen Sendegebiete sind deshalb für die besten Lokalproduktionen aufgehoben. Auch für Schwerin und Nordwest-Mecklenburg ist der MV1 ein hervorragender Medienpartner. Mit regulären Beiträgen, Imagefilmen und Werbung kann sich die regionale Wirtschaft in diesem neuen Senderumfeld landesweit präsentieren. Die erste Sendung von MV1 läuft demnächst bei TV:Schwerin.

Kurzinfos:

TV:Schwerin
Marienplatz 1-2
D-19053 Schwerin
Telefon (0385) 59 58 750
Telefax (0385) 59 58 7520
redaktion@tv-schwerin.de
www.tv-schwerin.de