Stadt

Miniatureisenbahnen unterwegs

Modelleisenbahnausstellung vom 15. bis 23. Februar in der Mensa der Brinckman-Schule
Die Züge der Spurweiten H0 und H0e verkehren auf rund 450 Metern Gleisen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Winterferienzeit ist in der Weststadt immer auch Modellbahnzeit. So präsentiert der Schweri­ner Modellbahnclub (SMC) in diesem Jahr vom 15. bis 23. Februar wieder in der Mensa der Brinckman-Schule (Willi-Bredel-Straße) eine Anlage im Maßstab 1:87.
Sie besteht aus mehr als 110 Modulen und belegt eine Fläche von gut 80 Quadratmetern. Es ist damit die größte mobile Modellbahnanlage Mecklenburgs. Der Zugbetrieb spielt sich auf insgesamt ungefähr 450 Metern Gleisen ab. Die Züge der Spurweiten H0 und H0e verkehren auf mehr als 170 Weichen, Kreuzungen und Doppelkreuzungsweichen.

Wie bei fast allen Ausstellungen des SMC können auch wieder einzelne Besucher unter Anleitung Züge auf der großen Modellbahn steuern, was jedes Jahr immer gern angenommen wird und für Kinder und deren Eltern ein bleibendes Erlebnis ist.
Von großem Interesse sind zudem immer wieder die Bahnhöfe und Bahnbetriebswerke, wo die Ausstellungsgäste die große Vielfalt von Lokomotiven, Triebwagen und Waggons bestaunen können. Zum Einsatz kommen eine große Anzahl von Modellen älterer Baujahre, aber auch der aktuellen Fahrzeuge der Deutschen Bahn und der privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Auf Wunsch vieler Besucher wiederholt der Modellbauclub dieses Jahr auch wieder die „Nachtfahrten“. Diese werden dann am Freitag, 21. Februar, laufen. Dafür wird die Öffnungszeit extra bis
19 Uhr verlängert. Hierbei wird die Anlage durch viele Lampen und LED illuminiert.

Geöffnet ist die Modellbahnausstellung sonst vom 15 bis 22. Februar jeweils von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag, 23. Februar, bis 16 Uhr.
Zum Aufbau für dieses Event werden mindestens drei Tage benötigt, um alle Module und Ausrüstungsteile zu transportieren, sie aufzubauen sowie funktionsgerecht zu installieren und zu programmieren. Für Aufbau und Betrieb der digital geführten Anlage sind nach Angaben des SMC 15 Mitglieder erforderlich.