Stadt PR-Anzeige

Leo sagt ...

WELT UND KULTUR
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Also wenn meine Stadt mit ihrem schönen Schloss irgendwann einmal zum Weltkulturerbe gehören soll, dann bin ich erstmal a) voll dafür. Aber b) muss dann für meine Begriffe noch eine Menge passieren, damit wir uns in der UNESCO-Welterbeliste neben anderen Städten auf Augenhöhe bewegen können.
Damit meine ich nicht vordergründig städtebauliche Sachen (da habe ich - ehrlich gesagt - auch nicht die große Ahnung).
Ich wünsche mir zum Beispiel auch eine Kultur des Hinschauens. Keiner sollte in Schwerin wegsehen, wenn eigentlich Engagement gefragt ist. Ungerechtigkeit Mitmenschen gegenüber sollte auch als ungerecht benannt und bekämpft werden.
Ich wünsche mir eine Kultur des gemeinsamen Umgangs miteinander. Warum stoßen einige immer wieder ins Horn, um öffentliche Angriffe gegen Mitbürger zu starten? Man kann sich auch in Zeiten knapper Kassen wie erwachsene Menschen über Investitionen in der Stadt unterhalten und sich trotzdem - aber durch fundierte Sacharbeit - profilieren.
Ich wünsche mir, dass die Kultur in der Stadt nicht so arg beschnitten wird. Ein Großteil der Touristen kommt extra der vielen Veranstaltungen wegen nach Schwerin. Wir würden da einen guten Ruf auf diesem Gebiet verlieren.
Ich wünsche mir, dass mich hier auf meinem Podest vor dem Museum jeden Tag mindestens eine schöne Frau küsst und zu mir sagt „Leo, ich liebe dich” und dass sie dann .... Oh, Entschuldigung, ich war gerade im falschen Film!
Aber ihr wisst ja, was ich meine: Schwerin soll rundum eine weltkulturerbewürdige Stadt sein. Wir schaffen das!