Stadt PR-Anzeige

Junge Künstler stellen aus

Albert-Schweitzer-Schule präsentiert in der Marienplatz-Galerie Werke aus ihrer Kunstwoche
Dem Thema „Tiere in der Kunst“ näherten sich die Schüler auf ganz unterschiedliche Weise, hier mit Figuren aus Pappmaché.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

In der Schweriner Albert-Schweitzer-Schule fand im November vergangenen Jahres wieder eine Kunstwoche statt. Die bei den Kunstwochen von den Schülern geschaffenen Werke werden regelmäßig öffentlich ausgestellt, diesmal in der Marien­platz-Galerie.
„Tiere in der Kunst“ lautete das Thema im Schuljahr 2019/2020. Dabei arbeiteten die Mädchen und Jungen mehrerer Altersstufen mit ganz unterschiedlichen Techniken – von Malerei über Fotografie bis Collage.

Unterstützt wurden sie von Künstlern aus der Region, unter anderem Daniela Melzig, Silke Krempien und dem Atelier „Tomes“. Die Künstler haben auch die Leitung der künstlerischen Arbeit in fünf Klassen übernommen. Außerdem kooperierte die Albert-Schweitzer- Schule in der Kunstwoche mit dem Staatlichen Museum und der Schule der Künste. Es wurden Figuren aus Pappmaché gestaltet, Graffiti gesprüht, Landschaften aus Ton geschaffen, Fahnen für das Schulhaus genäht und vieles mehr. Jetzt freuen sich alle Beteiligten, einige ihrer Kunstwerke den Besuchern der Marienplatz-Galerie zu zeigen. Die Exponate sind vom 24. Februar bis zum 14. März dort zu sehen.