Stadt PR-Anzeige

Jetzt den Duft des Gartens atmen

Jens Ludwig, 49 Jahre alt,
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Herr Ludwig, wie sehen Sie das als Gartenfachmann – jetzt Mitte August, haben Hobbygärtner erstmal ein wenig Ruhe, oder?

Wie man‘s sieht. Pflanzen kann man ja im Prinzip das ganze Jahr durch, also auch jetzt. Möglich macht‘s vor allem die Ware in den Töpfen. Jetzt wäre zum Beispiel die Zeit für Erdbeeren oder Obstgehölze. Aber es stimmt schon, der August ist der Monat, in dem man den Garten am meisten genießen kann.

Zum Beispiel wie, wenn man sich‘s nicht nur auf der Liege bequem machen will?

Hobbygärtner könnten schon mal in Ruhe planen, wie sie den Garten im Herbst oder im kommenden Jahr gestalten. Das geht sogar von der Liege aus – mit einem guten Blick auf Beete, Stauden und Gehölze. Jetzt ist auch die Zeit, schöne Schnittblumensträuße anzufertigen. Und atmen Sie den Duft, der durch den Garten zieht! Apropos Duft: Duftende Pflanzen sind wieder sehr gefragt.

Sie meinen Rosen?

Klar, da gibt es viele klasse Sorten. Aber ich denke auch an andere Blumen, an Lavendel und selbst an reifendes Obst und späte Beerensorten. Blütenstauden werden auch jetzt gern gekauft. Zu etwa achtzig Prozent sind es übrigens Frauen, die bei uns Blumenpflanzen erwerben.

Und pflanzen müssen dann die Männer?

(Lacht.) Naja, nach meinen Beobachtungen ist es etwa fünfzig-fünfzig. Ich habe da schon so manchen Dialog erlebt: Die Frau kauft, der Mann steht daneben und bekommt gleich den Auftrag. Tatsächlich sind wohl eher die Frauen garteninteressiert, aber es gibt auch viele pflanzenbegeisterte Männer.

Was ist jetzt noch zu tun im Garten, wenn man nicht faulenzen will?

Die üblichen Arbeiten, wie Wässern und Rasenmähen, stehen natürlich selbst in der ruhigeren Phase im August an. Und auch mit dem Obstbaumschnitt kann man jetzt beginnen. Ich denke da vor allem an die Sauerkirsche. Übrigens gibt es in diesen Tagen noch viele Möglichkeiten, Gartenanlagen unterschiedlicher Art zu besichtigen. Das Prinzip der offenen Gärten nimmt immer mehr zu.

Gehen Sie auch zu solchen Veranstaltungen?

Nein, für mich ist Garten nicht Erholung, sondern Arbeit.

Info: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.baumschule-ludwig.de