Stadt PR-Anzeige

Frühlingsschön auch in der Höhe

Mit der Hebebühne vom Verleih ABS ist die Reparatur von kleinen Winterschäden kein Problem
Kaum ein Ziel in luftiger Höhe bleibt mit dem „Dino“ unerreicht. Foto: ABS
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Der Winter hat viele schöne Seiten, doch Frost und Schnee hinterlassen, auch wenn sie nur vereinzelt zu Besuch sind, an vielen Orten ihre zunächst unsichtbaren Spuren. In den kühl bis frostigen Monaten lohnt es sich deshalb, das eigene Haus dann und wann im Hinblick auf etwaige Schäden unter die Lupe zu nehmen: Ist das Dach noch dicht? Sind alle Regenrinnen okay? Wenn ein Schaden erst einmal erkannt ist und die Reparatur- oder Ausbesserungsarbeiten in mehr als zwei Metern Höhe anfallen, wird es für viele Hausherren jedoch meist schwierig. Mit dem „Dino 160”, der selbstfahrenden Hebebühne aus dem Verleih ABS, kann man in solch einam Fall auf Nummer sicher gehen. Die wacklige Leiterkonstruktion ist passé, denn der „Dino“ arbeitet selbst in der stattlichen Höhe von 16 Metern zuverlässig. Die Männer vom ABS-Hebebühnenverleih und auch jede Privatperson können so mühelos Fallrohre, Dachrinnen und -giebel erreichen.
Aber auch für den Baumschnitt kann man den „Dino” einsetzen. Dabei fährt die moderne Hebebühne nicht einfach nur hoch und runter, versetztes Arbeiten in verschiedenen Winkeln ist ebenso möglich.
Die Bühne kann mit jedem größeren Pkw mit  Hängerzugvorrichtung transportiert werden. Auch das leichte Handling vor Ort begeistert: Mittels Selbstfahrmotor kann man die Hebebühne auf der Baustelle ganz leicht je nach Bedarf ausrichten – und schon kann die „Schönheitskur“ fürs Eigenheim beginnen.