Stadt PR-Anzeige

Feiern am Hof des Großherzogs

Schlossfest vom 14. bis zum 16. Juni mit Friedrich Franz II. und vielerlei Genüssen
Der Großherzog mit seinem Gefolge
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Vom 14. bis zum 16. Juni findet rund um das Schloss eine erlebnisreiche Reise durch seine mehr als 156-jährige Geschichte statt. Während am Sonntag der Landtag als heutiger Schlossherr einen Blick hinter die Kulissen der Landespolitik gewährt, wird am Sonnabend am Rad der Zeit gedreht.

Dann übernimmt Großherzog Friedrich Franz II. für einen Tag seine frühere Residenz. Gemeinsam mit der Großherzogin samt Gefolge wird er um 9.45 Uhr mit militärischen Ehren am Hauptbahnhof empfangen, um anschließend zum Schloss zu fahren, dessen erster Hausherr er vor 160 Jahren wurde. Die Straßen sind gesäumt von Schaulustigen, die dem farbenfrohen Tross aus höfischen Be­diens­te­ten, Bürgern im Sonntagsstaat und allen voran, in der prächtigen Kutsche sitzend, dem Großherzog und seiner dritten Gattin Marie zujubeln.

Im Schloss hält Friedrich Franz II. einen Tag lang Hof und lässt seine Besucher daran teilhaben. Sie dürfen im Saal sitzen, während er Audien­zen gewährt, und wohnen gemeinsam mit ihm der Vorführung höfischer Tänze bei. Doch was wäre ein Landesfürst ohne Gefolge und Untertanen?

200 Mitglieder vom Verein der Freunde des Schweriner Schlosses und anderen historischen Vereinen schlüpfen in Kostüme von anno dazumal und zeigen Besuchern, wie es sich im 19. Jahrhundert so lebte. Sie flanieren durch den barocken Schlossgarten, treten beim Fechten im Burghof gegeneinander an und lassen sich über die Schulter schauen, wenn sie die Damen im Wilhelmszimmer ankleiden.

Und wer danach Lust zum Shoppen und Genießen hat, der kommt bei Weinverkostungen und Kleinkunst im Burggarten auf seine Kosten. Das ganze Wochenende lang lockt zudem ein Kunst- und Handwerkermarkt rund um die Siegessäule mit Schönem und Handgemachtem.

Hier das komplette Programm.