Stadt PR-Anzeige

Antrag abgegeben

Schwerin hofft auf positives Welterbe-Votum
Der Schlossgarten gehört zum Gesamtensemble des Schweriner Schlosses. Foto: büro v.i.p.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das Schweriner-Schloss-Ensemble hat eine weitere Etappe auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe zurückgelegt: Der Antrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern für das Schloss und das Doberaner Münster wurde bereits an die Kultusministerkonferenz übersandt. Im Welterbeantrag präsentiert sich das Residenzensemble als einzigartige Kulturlandschaft des romantischen Historismus mit dem Schloss als Mittelpunkt. Sein außergewöhnlicher Wert bestehe in der harmonischen Einbettung in die Seenlandschaft und der engen räumlichen Beziehung zum Wasser, heißt es. Das Verfahren wird nun nach strengen Regularien weiter abgearbeitet. Voraussichtlich Ende 2014 folgt die Entscheidung. Erst nach diesem (positiven) Votum erarbeitet Schwerin den ausführlichen, sehr aufwändigen Antrag.