Lebensart PR-Anzeige

Zeiger und Ziffernblätter

Am 2. Dezember im Säulengebäude wieder Schweriner Uhrenbörse
Es wird gefachsimpelt, getauscht, ge- und verkauft. Foto: SK
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Bereits zum sechsten Mal lädt der Opens external link in new window1. Mecklenburger Uhrenclub zur großen Uhrenbörse ein. Diesmal treffen sich Sammler, Liebhaber oder einfach nur Uhreninteressierte am 2. Dezember von 10 bis 18 Uhr mitten in der Schweriner Innenstadt – im Säulengebäude („Johanns Restaurant“) am Markt.

Kurz vor Weihnachten haben die Besucher die Möglichkeit, nicht nur seltene Armband-, Tisch-, oder Wanduhren zu bestaunen, sondern vielleicht auch ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu erwerben.
Außerdem stehen die Uhrenexperten bereit, vererbte Schätze oder den typischen Dachbodenfund zu bewerten und gegebenenfalls anzukaufen. Uwe Oertel, der Präsident des 1. Mecklenburger Uhrenclubs, ist sich sicher: „Es schlummern noch viele Schätze in Schubläden und Schrankwänden.“

Und bei Interesse kann man vor Ort zudem tauschen, kaufen oder verkaufen. Der Eintritt für Besucher kostet vier Euro. Wer selbst als Aussteller dabei sein möchte, kann sich noch anmelden – Info: 0172/3862082