Lebensart PR-Anzeige

Ohne Stress in den Urlaub fahren

Mobilberater vom TÜV Nord gibt Ratschläge für eine entspannte Reise mit dem eigenen Auto
Wer entspannt fährt, kann den Urlaub direkt genießen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Mit dem eigenen Auto bequem in die Ferien starten – dafür entscheidet sich in jedem Jahr die Mehrheit der Urlauber. Acht Stunden Autofahrt kommen schnell zusammen. Wer Zeit und Muße hat, nimmt schon mal mehr als einen Reisetag in Kauf, um an sein Ziel zu gelangen. Damit die Tour nicht zur Tortur wird, sollten Fahrer und Beifahrer möglichst ausgeglichen sein.

Alexander Fenner, Fachberater Autohaus und Werkstatt von TÜV Nord Mobilität weiß, worauf es ankommt. Die erholsame Reise beginnt schon vor dem Urlaub mit der Routenplanung. „Wer sich Reiseroute und Alternativstrecken zurecht gelegt hat, behält bei Stau einen kühlen Kopf“, sagt Alexander Fenner. Der Mobilitätsberater empfiehlt, im Vorfeld schon per Internet nach Baustellen oder Knotenpunkten zu suchen.

Wichtig ist auch, ausreichend Zeit für die Reise einzuplanen, damit man sich in Ruhe auf den Weg begeben kann. „Fahren Sie mit angemessener Geschwindigkeit in Richtung Ihres Urlaubsziels. Hohe Geschwindigkeit verursacht vermehrt Stress“, rät der Fachberater.  

Ausreichend Schlaf ist einer der wichtigsten Faktoren, um ausgeruht in den Urlaub zu fahren. Das gilt nicht nur für den Fahrer, sondern auch für Beifahrer und Kinder. „Zu wenig Schlaf macht ungeduldig und aggressiv“, weiß Alexander Fenner. Deshalb hält der Mobilitätsberater auch nichts davon, in der Nacht zu reisen: „Wer es nicht gewohnt ist, nachts wach zu sein, für den ist es eine Strapaze, in der Nacht Auto zu fahren.“ Gerade zwischen ein und drei Uhr, in der Tiefschlafphase des Körpers, sei die Gefahr groß, in den Sekundenschlaf zu fallen.

Der Fachmann rät, lieber in den frühen Morgenstunden die Fahrt anzutreten. Grundsätzlich sollten Autofahrer darauf achten, alle zwei Stunden eine Pause einzulegen, in der sie sich die Beine vertreten. Spätestens nach drei Stunden sollte der Fahrer gewechselt werden.

TÜV-Station
Schwerin-Lankow
Bremsweg 14

Tel.: 08 00 / 80 70 600 (kostenloses Servicetelefon)
Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.tuev-nord.de