Kultur

„Der Sturm“ im Staatlichen Museum

Ausstellung noch bis 8. November
Dieses Werk heißt „The Ocenaides (Jean Silbelius)“.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Noch bis zum 8. November ist im Staatlichen Museum Schwerin die Sonderausstellung „Der Sturm“ mit 35 Werken des deutsch-britischen Künstlers Alf Löhr zu sehen. Diese Bilder wurden bisher noch nicht präsentiert. Dr. Pirko Zinnow, Direktorin der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen MV, sagt: „Die Ausstellung integriert sich zum einen in den Kontext neuerer Farbmalerei, zum anderen spiegelt sie in programmatischer Weise unser Interesse an den Zusammenhängen von Kunst, Natur und Gesellschaft.“

In Löhrs Bildern werden Aggres­sion, Spannung, Ruhe und Wallung erfahrbar. Zudem setzt er sich mit den Bedingungen und Möglichkeiten der Malerei auseinander: Farbe, Form, Rhythmus, die Materialität der Leinwand.
Geöffnet hat das Staatliche Museum dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr (ab November bis 17 Uhr). Zudem werden Führungen angeboten: am 25. Oktober um 11 Uhr, am 7. November um 12 Uhr und am
8. November um 12 Uhr.