Bauen PR-Anzeige

Sechzehn Meter über dem Erdboden

Selbstfahrende Hebebühne „Dino 160“ macht das Arbeiten in der Höhe wesentlich leichter
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Diese Hebebühne ist ein echter Dinosaurier – jedenfalls, was Kraft und Größe angeht. Und deswegen heißt sie auch so: „Dino 160“. Dieses große, starke Gerät schafft es nämlich bis in eine luftige Höhe von 16 Metern.

Die selbstfahrende Hebebühne ist praktischerweise nicht nur höhenverstellbar, sondern dazu auch in der Lage, versetzt in verschiedenen Winkeln zu arbeiten. Direkt an der Arbeitsstelle wird der „Dino 160“ mit einem Selbstfahrmotor justiert, so dass die Hebebühne auf der Baustelle oder zu Hause exakt bis an die gewünschte Stelle heran manövriert werden kann. Das ist zum Beispiel von Vorteil, wenn es gilt, an sonst nur schwer erreichbare Giebel heranzukommen oder in das Geäst von Bäumen zu gelangen.

Dachreinigung, Sanierung, Dekorierung, Baumbeschnitt – bei vielen dieser Arbeiten in der Höhe reicht eben eine Leiter oft nicht aus. Übrigens ist die Hebebühne zwar für genau solche Tätigkeiten gedacht, sie kann aber auch genutzt werden, wenn man sozusagen nur den Überblick behalten will, also quasi als Aussichtsplattform, vielleicht für Fotos aus luftiger Höhe.

Man muss den „Dino 160“ ja nicht gleich kaufen. Mieten genügt und ist auch kein Problem: Wer Interesse hat und weitere Informationen wünscht, meldet sich einfach telefonisch beim Arbeitsgeräte- und Bühnenverleih, Servicedienstleistungen (ABS) oder schreibt eine E-Mail an das Unternehmen.

Kontaktdaten: 

ABS Arbeitsgeräte und Bühnenverleih, Service-dienstleistungen
Wismarsche Straße 170
19053 Schwerin

Telefon:     (03 85) 63 83 280
Telefax:     (03 85)  63 83 289

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo@bühnenverleih.de