Bauen PR-Anzeige

Recht, Qualität und Sicherheit beim Bau

Baudetektiv Dierksen findet versteckte Mängel
Baudetektiv Martin Dierksen im kos­tenlosen Info-Gespräch mit einer Familie, die ihr Traumhaus plant
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Viele Bauherren kennen das: Beim Einzug in das neue Heim sieht alles tipptopp aus. Man hat ja auch eine Menge in das eigene Haus inves­tiert. Aber später, mitunter erst nach Jahren, zeigen sich gravierende Fehler in der Bausubstanz, vor allem bei der Abdichtung und im Mauerwerksverband.

Damit solche Mängel sofort erkannt und behoben werden können, müssen sie in der Bauphase schnell entdeckt werden. Darum kümmert sich Martin Dierksen, der als selbstständiger Baudetektiv unterwegs ist. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bauwesen, ist seit 25 Jahren Handwerksmeister und bildet sich stets weiter, zuletzt zum DEKRA-zertifizierten Sachverständigen für Bauschäden.

Dierksen weiß, warum in den vergangenen Jahren immer häufiger Baumängel zu beob­achten sind. Ursachen seien in erster Linie Zeitdruck und Fachkräftemangel. „Fehler können immer mal passieren“, sagt er. „Das Problem ist nur, dass sie oft nicht bemerkt werden und der Kunde der Leidtragende ist.“

Das Konzept seiner Baudetektei in Gallentin-Kuppentin fußt auf drei Säulen: Recht, Qualität und Sicherheit. Um dies perfekt umsetzen zu können, arbeitet Martin Dierksen mit einer Rechtanwaltskanzlei und zwei Baufinanzierern zusammen.