Bauen PR-Anzeige

Die SWG feierte 60. Geburtstag

Großes Fest der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft in den Schweriner Höfen
Kaffee und Kuchen gab es im Klöresgang, die Mitabeiterinnen hatten viel zu tun. Foto: M. Kaune
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Dieses Jahr feiert die Schweri­ner Wohnungsbaugenossenschaft (SWG) bereits ihren 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass lud die SWG am 9. September zu einem großen Fest in die Schweriner Höfe ein. Über 1.000 Besucher zählte die Genossenschaft an jenem Sonnabend.
Zu den Höhepunkten des Geburtstagsprogramms zählten Vorführungen der Tanzschule Tschapek und von Sportakrobatinnen des VfL Schwerin. Das Duo Hanshagen begeisterte die Gäste mit Gesang, Unplugged-Gitarre und beliebten Rock- und Popsongs.

Gern genutzt wurden auch die vielen Angebote auf der Aktionsfläche. Am Glücksrad galt es, Gewinne zu ergattern, Geschicklicheit hingegen war beim Spiel am Ballkorb gefragt. Ein Karikaturist zeichnete originelle Porträts der Gäs­te, während die Kinder sich die Gesichter bunt schminken ließen. Auf der Bühne gab es tolle Sofortgewinne, so freute sich unter anderem Karin Hertel über eine Familienkarte für den Schweriner Zoo. Und das Petermännchen kam zu Besuch. Außerdem konnte die Stadtgeschichtsausstellung besichtigt werden, der Verein „Hand in Hand“ reichte Kaffee und Kuchen, und die SWG informierte über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Genossenschaft.

Die Ursprünge der SWG liegen in den Schweriner AWG „Fritz Heckert“ und „Süd“ sowie Häusern in der Weststadt, wo alles begann.