Aktuelles PR-Anzeige

Zeit für die Familie!

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Liebe Schwerinerinnen, liebe Schweriner,

Weihnachten ist das Fest der Familie. Die Weihnachtsgeschichte erzählt von der hochschwangeren Maria, die mit Josef in einem Stall Zuflucht sucht, um ihr Kind zu bekommen. Kaum ist das Kind geboren, ist die Familie gezwungen zu fliehen – die Schergen des Statthalters sind hinter dem Kind her.

Es ist gut, daran zu denken, wenn Flüchtlinge in unserem Land Schutz vor Verfolgung suchen oder wenn Menschen uns persönlich in diesen Tagen um Hilfe bitten. Weihnachten kann auch ein Fest der Solidarität sein: Denken Sie an die Hirten – es sind die Nichtsesshaften, die sozial Benachteiligten, die das Kind in der Krippe als Erste besuchen. Weihnachten ist das Fest der Familie. Eltern und Kinder verbringen Zeit miteinander, es wird gekocht, gebacken, gespielt, es werden Wunschzettel geschrieben und Geschenke ausgepackt.

Zeit für Familie ist aber nicht nur ein Wunsch für die Weihnachtszeit. Viele Familien sind heute im Stress: Eltern wollen Zeit für die Kinder haben, sind gleichzeitig im Beruf gefordert und kümmern sich möglicherweise noch um die Großeltern. Als Bundesfamilienministerin möchte ich die Familien entlas­ten. Mein Wunsch ist eine Familienarbeitszeit, die es allen Vätern und Müttern ermöglicht, die Arbeitszeit eine Weile zu verringern, ohne dabei Chancen im Beruf aufzugeben.

Ab dem nächsten Jahr gibt es schon einmal das ElterngeldPlus, das es leichter macht, Elterngeld und Teilzeitarbeit zu verbinden. Wer pflegt, kann einige Monate auf Teilzeit gehen und ab 2015 im Akutfall eine zehntägige Auszeit nehmen, in der der Lohn weitergezahlt wird. Außerdem wird es mehr Geld für den Ausbau der Kindertagesbetreuung geben. Es tut sich etwas für Familien.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit – nehmen Sie sich Zeit für Ihre Familie!

Ihre Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend