Aktuelles PR-Anzeige

Wettbewerb ist beendet

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Der Architektenwettbewerb zur Neugestaltung des Plenarsaals des Landtages Mecklenburg-Vorpommern ist entschieden. Die Preisrichter kürten am 25. Februar einstimmig den Entwurf des Architekturbüros Dannheimer + Joos Architekten BDA aus München zum Sieger. Die Wettbewerbssumme in Höhe von 70.000 Euro wird unter vier Preisträgern aufgeteilt. Den Vorsitz der Jury übernahm der Schweriner Architekt und Präsident der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommerns Joachim Brenncke.

Noch im März 2011 werden sämtliche zum Wettbewerb zugelassenen Arbeiten im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais öffentlich ausgestellt. „Die im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Arbeiten haben gezeigt, welche Vielfalt architektonisch- kreativer Lösungen unter Beachtung der Funktionalität des Plenarsaals eines Landesparlaments im derzeitigen Festsaal denkbar ist“, sagte Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider zu den Ergebnissen. Ob und wann ein neuer Plenarsaal gebaut wird, entscheidet der Landtag im Rahmen der Verabschiedung des Doppelhaushaltes für die Jahre 2012 und 2013.