Aktuelles PR-Anzeige

„Von Jahr zu Jahr schöner“

Jahresempfang von Stadt Schwerin und Sparkasse Mecklenburg-Schwerin mit Auszeichnungen
Gastgeber und Gäste: Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow (r.) sowie die Sparkassen-Vorstände Kai Lorenzen (4. v. r.) und Ulrich Kempf (5. v. r.) begrüßten unter anderem Ministerpräsident Erwin Sellering (3. v. r.) und Landesrabbiner William Wollf (l.) Fotos: Rainer Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Mehr als 300 Hände schüttelten Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow sowie Sparkassenvorstand Kai Lorenzen und Ulrich Kempf zu Beginn des gemeinsamen Neujahrsempfanges in der Sport- und Kongresshalle am 28. Januar.  Moderator Wolfram Pilz stimmte die Gäste auf einen spannenden Abend ein, an dem Stadt und Sparkasse das Jahr 2014 Revue passieren ließen. Auch als regionaler Förderer waren die Sparkasse und ihre beiden Stiftungen wieder gefragt. Das beweisen rund 1,4 Millionen Euro an ausgeschütteten Fördergeldern.

Die Oberbürgermeisterin sagt: „Wir feiern in diesem Jahr 25 Jahre Landeshauptstadt. Unsere Stadt hat in dieser Zeit eine erfolgreiche Entwicklung genommen. Die Einwohnerzahlen sind positiv und die wirtschaftliche Entwicklung ebenfalls. Das städtebauliche Gesicht unserer Stadt wird von Jahr zu Jahr schöner und wir sind auf dem Weg zum Weltkulturerbe.“

Die musikalische Umrahmung gestaltete NDR-Chefredakteur für Hörfunk und Fernsehen, Joachim Böskens gemeinsam mit seiner Band sowie die kleinen Künstler des Kinderchor 1 vom Goethe-Gymnasium als Preisträger des Nachwuchspreises. Als Gastredner des Abends begrüßte Ministerpräsident Erwin Sellering die Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Sport und Medien.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Kunst- und Kulturpreises der Sparkassen-Stiftung an Menschen, die sich in besonderer Weise um das kulturelle Leben in der Landeshauptstadt verdient gemacht haben. Zum ersten Mal wurden Preisträger für ihr besonderes gemeinnütziges Engagement und vielfältiges Wirken im Bereich Musik ausgezeichnet. In diesem Jahr gingen die Auszeichnungen an Professor Jan Ernst, Hartmuth Juch und den Kinderchor 1 des Schweriner Goethe Gymnasiums. Einen Sonderpreis erhielt Ulrich Barthel, der sich als Initiator von „Schwerin singt“ in besonderer Weise engagierte.

Anschließend ließ dieser angenehme Rahmen Raum für viele Gespräche und interessante Begegnungen. Es war eine gelungene Veranstaltung, wie viele Gäste beim Abschied betonten. Mit diesem Jahresauftakt präsentierte sich die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin bestens für das neue Jahr gerüstet. Gleichzeitig konnte sie zeigen, dass sie nach wie vor Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen und dies als eine ihrer Kernaufgaben ansehen wird.