Aktuelles PR-Anzeige

Volleyballdamen auf Kurs

Jetzt beginnen für den SSC Palmberg die Playoffs
Cheftrainer Felix Koslowski freut sich hier über einen Satzgewinn gegen den Dresdner SC (im Hintergrund Mittelblockerin und Publikumsliebling Hannah Tapp) – sehen wir ihn so bald auch über die Meisterschaft jubeln? Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Nach der Punktspielrunde, die der Opens external link in new windowSSC Palmberg Schwerin auf dem ersten Tabellenplatz beendet hat, gilt es für unsere Mädels nun in den Playoffs zu beweisen, dass sie derzeit wirklich das beste Team der Damen-Volleyballbundesliga sind.
Der Spitzenrang nach der regulären Saison bedeutet ja erstmal nur, dass man anfangs auf einen vermeintlich leichteren Gegner trifft und vor allem die jeweils entscheidenden Spiele zu Hause austragen darf. Der Kontrahent in der ersten Runde, dem Viertelfinale, heißt Alemannia Aachen. Wer zwei Spiele gewonnen hat, kommt weiter. Erstes Heimspiel: 18. März, 19 Uhr. Zweites Heimspiel (falls nötig): 25. März. Ihr Auswärtsspiel am 22. März tragen die Aachenerinnen übrigens in Maaseik, Belgien, aus. Im Halbfinale (ab 1. April) und im Finale gilt es, drei Spiele zu gewinnen.
Im Challenge-Cup hat der SSC bereits das Halbfinale erreicht, wo der Gegner Bursa BBSK (Türkei) ist – Heimspiel am 29. März.