Aktuelles PR-Anzeige

Neue Talente entdecken

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Liebe Schwerinerinnen, liebe Schweriner,

spätestens, wenn sich ihre Schulzeit allmählich dem Ende zuneigt, stehen die jungen Leute vor der großen Frage nach ihrem Berufsweg: Was soll ich werden? Die Möglichkeiten sind schnell abgeklopft. Zu schnell oft. Aber wer sagt denn, dass für Jungen generell Handwerksberufe die erste Wahl sind und für Mädchen eher die Verkäuferin in Frage kommt?

Typische Frauen- und typische Männerberufe – mit solchen Rollenklischees aufzuräumen, ist jedes Jahr das Ziel des Mädchen-Zukunftstages „Girls‘ Day“. Am Donnerstag, 23. April, findet er nun bereits zum 15. Mal statt. Der „Girls‘ Day“ bietet Schülerinnen Gelegenheit, vielleicht ganz neue Talente in sich zu entdecken. Zu diesem Zweck laden Unternehmen, aber auch Behörden, Hochschulen und andere Einrichtungen Mädchen ein, in einen technischen, handwerklichen oder naturwissenschaftlichen Beruf hereinzuschnuppern.

Der „Girls‘ Day“ wird in unserem Land über ein Sozialpartnerschaftsprojekt von der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern und dem DGB Nord koordiniert. Für die Gewerkschaften ist der Mädchen-Zukunftstag ein Schritt in Richtung echter Gleichstellung in der Arbeitswelt. Gerade in MINT-Berufen (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) bieten sich viele Karrieremöglichkeiten, eine gute Bezahlung und Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Von den Fähigkeiten der jungen Frauen können aber eben auch die Unternehmen selbst profitieren, wenn sie deren Potenzial nutzen.

Übrigens gibt es in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern auch wieder einen „JungsTag“, er findet am 14. Oktober statt und eröffnet Schülern die Möglichkeit, „typische Frauenberufe“ kennen zu lernen.

Ihre Lisanne Straka, DGB Nord, Frauen- und Gleichstellungspolitik