Aktuelles PR-Anzeige

Nestlé-Werk eröffnet

Kaffeekapsel-Werk hat Betrieb aufgenommen/150 neue Arbeitsplätze
Sind so kleine Kapseln: Ministerpräsident Erwin Sellering (r.) und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (2. v. r.) zeigen ich begeistert. Foto: R. Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Mit hochrangigen Politikern unter den insgesamt etwa 200 Gästen wurde am 5. September das Schweriner Nestlé-Werk eröffnet. Den symbolischen roten Startknopf drückten unter anderem Ministerpräsident Erwin Sellering, MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Auch der Nestlé-Euro­pa-Chef Laurent Freixe und der Nestlé-Deuschland-Chef Gerhard Berssenbrügge waren an jenem Freitag dabei.
Rund 220 Millionen hat der Schweizer Konzern für seine Betriebsstätte investiert. Künftig sollen in dem Werk jährlich bis zu zwei Milliarden „Nescafé Dolce Gusto“-Kapseln hergestellt werden. Die Politiker freuten sich vor allem über die Jobs. Von Nestlé heißt es: „Insgesamt entstehen durch das Werk im Industriepark Schwerin in den nächsten Jahren rund 450 neue Arbeitsplätze.“ Bislang sind es dort 150 tarfigebundene Arbeitsplätze. Sellering sagt, die Ansiedlung stärke den Standort MV. Die Landesregierung hat den Bau des Werks mit ungefähr 20 Millionen Euro gefördert.

www.nestle.de