Aktuelles PR-Anzeige

Mit Spaß am Volleyballsport

AOK-Nordcup am 8. und 9. November mit großer Beteiligung/Sieger: VC Potsdam-Waldstadt
Der Nordcup ist ein gemischtes Turnier, da treten auch Mädchen gegen Jungs an, wie hier SC Neubrandenburg gegen VC Dresden. Foto: AOK
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Auch der vierte AOK-Nordcup im Volleyball war wieder ein echtes Fest des Ballsports – mit spannenden Spielen und hervorragender Stimmung. An den Netzen maßen sich Mädchen und Jungen aus vielen Regionen Deutschlands. Die Gastgeber vom Schweriner Sportclub (SSC) waren mit je einem männlichen und einem weiblichen Team vertreten. Sie begrüßten weitere 14 Mannschaften. So waren an dem Turnier insgesamt mehr als 150 Aktive, Trainer und Betreuer beteiligt.

Die Schweriner AOK-Niederlassungsleiterin Katrin Stancák zeigte sich am Ende begeistert von dem Turnier für U14-Spieler. Es sei dabei nicht allein um Punkte und Siege gegangen, sagt sie: „Solche Veranstaltungen sind auch ein Beispiel dafür, wie viel Spaß der Sport machen kann, vor allem wenn er in der Mannschaft betrieben wird. Und die Aktiven tun viel für ihre Gesundheit.“

Als Turniersieger durften sich am Ende die Jungs vom VC Potsdam-Waldstadt feiern lassen. Die Aktiven vom Schweriner SC landeten auf dem siebenten Platz (Jungs) und 16. Platz (Mädchen). Zudem erhielten alle Aktiven ein schickes AOK-Nordcup-T-Shirt mit dem passenden Motto „Bewegung in den besten Händen“.

Dieses Turnier am vergangenen Wochenende wurde geleitet und organisiert vom Volleyball-Nachwuchsförderverein des SSC. „Die Zusammenarbeit von Verein und AOK Nordost hat sich wieder einmal bewährt“, freut sich Katrin Stancák. Die Bundesliga-Mannschaft des SSC wird bereits von der Gesundheitskasse unterstützt.

Und wer weiß, vielleicht haben die zahlreichen Zuschauer bei dem U14-Turnier am 8. und 9. November ja bereits den einen oder anderen Meister und die eine oder andere Nationalspielerin der Zukunft gesehen.