Aktuelles PR-Anzeige

Liebe Schwerinerinnen, liebe Schweriner,

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich finde:
Die Weihnachtszeit ist mit die schönste Zeit im Jahr. Bei meinem kleinen Sohn leuchten die Augen, wenn wir über den Weihnachtsmarkt gehen, das große Riesenrad sich dreht und kandierte Äpfel, gebrannte Mandeln und Mutzen ihren verlockenden Duft verströmen. Besonders gerne mag er die tanzenden Eisbären auf dem Schlachtermarkt. Er ist jeden Tag gespannt darauf, was sich hinter der Tür des Adventskalenders verbirgt.
Die Wochen vor Weihnachten sind eigentlich eine besinnliche Zeit. Wir sollten einen Gang zurückschalten und in uns hinein hören. Die Hektik des Alltags vergessen. Gar nicht so einfach, wenn man überlegt, dass in den Regalen der Einkaufsmärkte schon im September Lebkuchen und Spekulatius liegen. Dass die Wunschzettel unserer Lieben abgearbeitet werden müssen. Dass das große Familientreffen organisiert werden muss.
Die wichtigste Botschaft ist vielleicht: Es geht im Advent nicht darum, die größten Geschenke zu besorgen, von Weihnachtsfeier zu Weihnachtsfeier zu hetzen und den schönsten Baum zu fällen. Das wertvollste was wir haben ist Zeit, die wir einander schenken können. Die Adventszeit ist auch eine Zeit der Mitmenschlichkeit. Es gibt  zahlreiche Aufrufe für Spenden in unseren Briefkästen, in den Zeitungen und im  Fernsehen. Vielleicht ist ja ein Verein oder eine Initiative dabei, die Sie gerne unterstützen – die Möglichkeiten sind auch in Schwerin vielfältig. Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben eine gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Es grüßt Sie herzlich
Ihre Manuela Schwesig, Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V