Aktuelles PR-Anzeige

„Jung und Alt wieder zusammen“

Kinder aus der Kita „Sonnenschein“ bastelten mit Bewohnern des Wohnparks Zippendorf
Margot Priebe hat das Bemalen der Ostereier zusammen mit der fünfjährigen Abir besonders viel Freude bereitet.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Beim Osterbasteln im Wohnpark Zippendorf waren neben Kreativität vor allem Geschick und Fingerfertigkeit gefragt – bei Kinder wie Bewohnerinnen. Denn am
10. April besuchte die Gruppe „Delfine“ aus der Kita „Sonnenschein“ wieder die Senioren, um mit ihnen gemeinsam hübsche Dekoration anzufertigen.

Die Kooperation zwischen Kita und Wohnpark besteht schon seit vielen Jahren. Sie hat sich seitdem sehr bewährt. Gisa Köpke, Leiterin Soziale Betreuung im Wohnpark, erläutert: „Früher haben die Familien generationenübergreifend zusammengelebt, heute gibt es das kaum noch. Deswegen möchten wir Jung und Alt wieder zusammenbringen. Beide profitieren ja davon. Die Kinder gehen vorurteilsfrei auf ältere, kranke und behinderte Menschen zu und lernen von ihnen. Und für unsere Bewohner ist der Besuch aus der Kita immer fast so etwas wie ein Jungbrunnen. Wir können jedes Mal sehen, wie ihre Augen vor Freude glänzen.“

Jeden Monat treffen sich die Mädchen und Jungen mit den Senioren und unternehmen etwas mit ihnen – vom Strandspaziergang inklusive Entenfüttern über Gesellschaftsspiele bis hin zum Weihnachtssingen oder eben dem Basteln.
Die bunt bemalten Ostereier und Papprollen-Osterhasen schmücken nun die Kita, das Kinderzimmer oder die Wohnungen der Senioren. Einige der schönsten Basteleien werden auch im Wohnpark Zippendorf ausgestellt.
Als kleine Überraschung bekamen die Kinder am Ende ein paar Naschereien geschenkt.