Aktuelles PR-Anzeige

Hereinspaziert!

Am Sonntag, 21. Juni, lädt der Landtag von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offener Tür ein
Foto: Angelika Lindenbeck
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Herzstück der BUGA 2009, Kandidat für das UNESCO-Welterbe, Museum und der schönste Landtagssitz Deutschlands – das Schweriner Märchenschloss mit seiner traumhaften Umgebung ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Reiseziel. Wo einst die Herzöge von Mecklenburg residierten, wird heute demokratisch über die Geschicke des Landes entschieden. Seit 1990 ist das Schloss Sitz des Landtages von Mecklenburg-
Vorpommern – das ist sogar in der Landesverfassung festgeschrieben.

Am traditionellen „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 21. Juni, bietet sich von 10 bis 17 Uhr die Gelegenheit, die Arbeit des Landesparlaments besser kennenzulernen, mit Abgeordneten zu diskutieren und nicht zuletzt das Schweriner Schloss als einstige Herzogsresidenz und heutiges politisches Zentrum des Landes zu erleben.
Im umfangreichen Programm ist für jeden etwas dabei:

Landtagsbereiche: Hier können der Plenarsaal, das Ältestenratszimmer, das Büro der Landtagspräsidentin, die Landtagsbibliothek sowie Büros und Beratungsräume der Abgeordneten besichtigt werden.

Fraktionen:
Die im Landtag vertretenen Fraktionen öffnen ihre Bereiche für Besucher und halten ein buntes Informations- und Unterhaltungsangebot für Groß und Klein bereit.

Die Fachausschüsse:
Petitionsausschuss, Innenausschuss, Europa- und Rechtsausschuss, Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss, Agrarausschuss, Bildungsausschuss, Energieausschuss und Sozialausschuss präsentieren sich in den historischen Konferenzräumen des Schlosses.
Lobby: Der Bürgerbeauftragte und der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit informieren und beantworten die  Fragen der Besucher.

Baustelle neuer Plenarsaal:
Auf der Baustelle erläutern Mitarbeiter das Vorhaben und beantworten Fragen.

NDR-Studio:
Die Redakteure von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin erklären, wie die Berichte aus dem Landtag entstehen und gesendet werden.

Landespressekonferenz:
Journalisten informieren im Raum der Landespressekonferenz vor allem über ihre Arbeit als Politik-Berichterstatter.

Besuch bei Niklot:
Hier kann man nicht nur Slawenfürst Niklot auf seinem weißen Pferd in Originalgröße bewundern, sondern hat auch einen schönen Blick auf Schlossbrücke, Alten Garten mit der Open-Air- Kulisse für „La Traviata“ und die Schweriner Altstadt. Wer noch höher hinaus will, kann sich hier auch für Führungen in die goldene Kuppel anmelden.

Ausstellung:
Für Toleranz wirbt die Ausstellung „Homophobie die Rote Karte zeigen“.

Schlossmuseum:
Die Wohn- und Festräume des Großherzogs mit Ahnengalerie und Thronsaal, die ehemalige Waffenhalle Hofdornitz, die neu eröffnete Silberkammer, die Porzellan-Ausstellung in den früheren Kinderzimmern sind für die Gäste geöffnet. Der Eintritt ist heute frei.

Schloss-Innenhof:
Im Innenhof präsentieren sich NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin. Archäologen erläutern ihre Ausgrabungen und sensationellen Funde.

Schlosskirche:
Die Kirche ist zur Besichtigung geöffnet. Mitglieder der Schlosskirchen-Gemeinde stehen für Fragen und Informationen zur Verfügung. (Der Gottesdienst findet bereits um 9 Uhr statt.)

Landtagsbistro:
Montags bis freitags gibt es hier leckeres und gesundes Mittagessen für Abgeordnete, Mitarbeiter und Gäste. Heute können sich die Besucher im Bistro stärken.

Burggarten:
Im Burggarten ist die Vielfaltsmeile des Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ aufgebaut. Es präsentieren sich über 20 Vereine und Verbände und werben für Demokratie und Toleranz.

Orangerie-Café:
Im Orangerie-Café gibt es nicht nur reizvolle Blicke auf See und Garten, sondern auch allerlei Schmackhaftes für den kleinen oder großen Hunger.

Schlossinsel:
Für gute Stimmung, Musik und Informationen auf der Schlossinsel sorgen Antenne MV und Ostseewelle Hit-Radio.