Aktuelles PR-Anzeige

Hereinspaziert!

Historisches Schlossfest und Tag der offenen Tür im Landtag laden am 1. und 2. Juni zum Blick hinter die Kulissen ein
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Vor knapp einem Jahr hat Mecklenburg-Vorpommern das Residenzensemble Schwerin mit dem Schloss für die deutsche Vorschlagsliste zur  Aufnahme in das Unesco-Welterbe nominiert. Als Kulturlandschaft des romantischen Historismus von „außergewöhnlichem, universellem Wert“ und einzigartiges Zeugnis höfischer Kultur sei es absolut Welterbe-würdig, meinen
Experten.

Eine gute Gelegenheit, das potenzielle Welterbe persönlich in Augenschein zu nehmen und dabei richtig viel zu erleben, bietet das erste Juni-Wochenende. Während am Sonnabend beim historischen Schlossfest das höfische Treiben des 19. Jhd. wieder auflebt, steht am Sonntag beim „Tag der offenen Tür im Landtag“ die aktuelle Landespolitik im Focus.

Am ersten Sonntag im Juni, dieses Mal am 2. Juni,  sind von 10 bis 17 Uhr Jung und Alt, Groß und Klein, Landeskinder wie Touristen eingeladen, sich über die Arbeit des Landesparlamentes von Mecklenburg-Vorpommern zu informieren sowie normalerweise nicht öffentlich zugängliche Bereiche des Schweriner Schlosses zu besichtigen.
Zu sehen sind unter anderem der Plenarsaal, das Ältestenratszimmer, das Büro der Landtagspräsidentin, die Landtagsbibliothek, das NDR-Studio sowie zahlreiche Beratungsräume der Abgeordneten. Die Fachausschüsse stellen ihre Arbeit vor, die Fraktionen präsentieren sich, Abgeordnete stehen für Fragen und Diskussionen bereit. In Plenarsaal – dem Ort der Parlamentsdebatten – werden sich Landesfinalisten des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ mit Abgeordneten in einem Redewettstreit messen.

Das einmalige Angebot, zum Reiterstandbild in der Niklothalle hinaufzusteigen, ließ sich in den Vorjahren kaum ein Besucher entgehen. Für eine Führung in die goldene Kuppel nahmen Hunderte sogar Wartezeiten im Kauf – und wurden mit einem tollen Ausblick auf die Stadt- und Seenlandschaft belohnt.
Im Programm endlich auch wieder die frisch restaurierte Schlosskirche, die ab 11 Uhr zur Besichtigung einlädt. Ebenso freut sich das Schlossmuseum auf viele Besucher – an diesem Tag ist der Eintritt frei.

Buntes Treiben auch vor dem Schloss: entlang der Lennéstraße lädt eine Vielfalts-Meile des Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ mit zahlreichen Angeboten zum Mitmachen und Informieren ein. Der Radiosender Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern begleitet auf einer eigenen Bühne mit Musik und Show-Einlagen den abwechslungsreichen Tag.
Alles in allem: Für Information, Unterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt!

 

Debatten und
diskussionen
im Plenarsaal

11 Uhr und 13 Uhr
Schaudebatten:

Abgeordnete des Landtages debattieren mit Schülern vom Gymnasium Fridericianum Schwerin und vom Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar über folgende Themen:

Sollen Kopfnoten eingeführt werden?
Soll die Promillegrenze für Radfahrer herabgesetzt werden?

15 Uhr
Podiumsdiskussion:

„Neue Nutzung im alten Gemäuer. Geschichte und Zukunft des potenziellen UNESCO-Welterbes Schweriner Schloss“