Aktuelles PR-Anzeige

Grundsteinlegung mit leckerem Kirschkuchen

SWG errichtet nach zehn Jahren ersten Neubau in Neu Zippendorf
Großes Interesse bei der Grundsteinlegung im Quartier „An den Seeterrassen”.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Über dieses Haus wird man reden und auch über dieses Quartier! Wir setzten hier einen Maßstab.“ Mit diesen selbstbewussten Worten begrüßte Margitta Schumann vom Vorstand der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft (SWG) am 23. Mai mehr als 100 Schweriner zur Grundsteinlegung in der Pilaer Straße. Die Neugier vieler Gäste war groß. Bis Ende März 2013 soll im Quartier „An den Seeterrassen“ (Neu Zippendorf) ein Neubau entstehen, der 38 Wohnungen mit einer Größe von 46 bis 90 Quadratmetern beinhaltet. Das moderne, für alle Generationen konzipierte Gebäude, wird mit Aufzügen, in Grün eingefasste Mieterterrassen sowie Solaranlage versehen.

„Es ist unser erster Neubau seit über zehn Jahren“, stellte Margitta Schumann fest. „Es ist ein neues Projekt von vielen, die die SWG in den kommenden Jahren verwirklichen möchte. Dieses Haus stellt ein Symbol für den Wandel in der Genossenschaft dar.“
Der Neubau in der Pilaer Straße stößt auch bei Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow auf großes Interesse. „Wir freuen uns, dass hier generationenübergreifend gebaut wird. Etwas Schöneres können wir uns für Schwerin nicht vorstellen. Vielen Dank an die Genossenschaft.“
Die Oberbürgermeisterin blieb an diesem Nachmittag die einzige geladene Prominente. „2012 ist das internationale Jahr der Genossenschaften“, so Margitta Schumann. „Und da haben wir uns gedacht, wir laden vor allem die Anwohner, künftigen Bewohner und Bauleute ein. Aus der Grundsteinlegung machen wir einfach ein fröhliches Anwohnerfest.“
Nach reichlich Kirschkuchen und Gegrilltem warfen viele noch einen letzten Blick auf die Baustelle. Mit der Errichtung des Hauses neigt sich auch der Stadtumbau in diesem Quartier dem Ende zu. Etliche fünfgeschossige DDR-Plattenbauten wurden hier in den vergangenen Jahren von der SWG verkleinert und umgestaltet. Herausgekommen sind, wie auch in zwei benachbarten Wohngebieten, pfiffig gestaltete Häuser mit viel Grün drum herum, das Raum zum Atmen lässt.

Kurzinfos:

Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft
Leonhard-Frank-Straße 35
19059 Schwerin
Telefon: (0385) 74 50-0
direkt@swg-schwerin.de
www.swg-schwerin.de