Aktuelles PR-Anzeige

Fussballtraum wird wahr

Neuer SC Mecklenburg Schwerin soll zum Vorzeigeverein avancieren
Die drei Sportvereine und die Stadt Schwerin unterzeichneten den Überlassungsvertrag. Der SC Mecklenburg Schwerin engagiert sich für hoch- und höherklassigen Fußball in der Landeshauptstadt.Foto: Schünemann
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Sehnsucht ist groß: Spitzenfußball in der Landeshauptstadt, tausende Zuschauer auf den Tribünen. Ein Traum, der möglichst bald wahr werden soll.
Der Grundstein dafür ist gelegt. Die drei großen Fußballvereine in der Landeshauptstadt – der FC Eintracht Schwerin, der Schweriner SC und die SG Dynamo Schwerin – haben sich zusammengerauft und wollen zukünftig an einem Strang ziehen. Die drei „Quellvereine“ bleiben zwar selbstständig und bestehen, unterstützen jedoch den neu formierten „Dachverein“ SC Mecklenburg Schwerin, der in der Saison 2013/2014 am Spielbetrieb teilnehmen wird. Eine weitere wichtige Formalität wurde am 4. Juli vollzogen: In der Geschäftsstelle des Schweriner SC unterzeichneten der Vorstand des SC Mecklenburg Schwerin, Präsidentin Heike Schmidt und Vizepräsident Daniel Meslien, und der Schweriner Finanz- und Sportdezernent Dieter Niesen den „Gebrauchsüberlassungsvertrag“ für den Sportpark Lankow. Ab 1. September kann der Verein frei über die Sportplätze verfügen. Das Gelände soll modernisiert und zum neuen Fußball-Herzstück Schwerins werden.
Einen Vorgeschmack gibt es bereits am 6. September. Im Rahmen eines großen Festaktes tritt die frühere DDR-Nationalmannschaft gegen eine Auswahl ehemaliger Schweriner Kicker an. Das ist schon mal ein Fußball-Leckerbissen, der Lust auf mehr macht! www.fc-mecklenburg.de