Aktuelles

Für den Wünschewagen

Jens Kulbatzki sammelte mit seiner Initiative „Wir für MV“ wieder Spenden
Insgesamt 42.000 Euro übergab Jens Kulbatzki (2. v. r.) an den ASV-MV-Geschäftsführer Mathias Wähner (r.) sowie Matthias Hildebrandt und Bettina Hartwig (v. l.) vom Wünschewagen-Projekt.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Insgesamt 42.000 Euro übergab Jens Kulbatzki mit seiner Initiative „Wir für MV“ in diesem Jahr dem „Wünschewagen MV“, einem Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) unseres Landes. Ein Teil des Geldes wurde bei der „Thalia-Nacht“ Anfang November gesammelt.

Kulbatzki konnte sich dar­über hin­aus vor allem auf lokale und regionale Unterstützer verlassen – insgesamt rund 100 Unternehmen und Privatleute, die nicht nur Geld spendeten, sondern die Sache auf vielfältige Weise unterstützten.

Mit dem „Wünschewagen“ erfüllt der ASB Sterbenden einen letzten Wunsch. Soweit es die Zeit zulässt, fährt Jens auch selbst den Wagen.

Die nächste Thalia-Nacht findet am 7. November 2020 statt.