Aktuelles PR-Anzeige

Enthüllung vor dem Schloss

Sagengestalt aus Holz
Foto: Petermännchen Kulturfördergesellschaft des alten Brauchtums e. V.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Anlässlich des 850-jährigen Jubiläums der Landeshauptstadt erhielt Schwerin am 1. April 2010 ein Denkmal ganz besonderer Art: Eine Petermännchen-Skulptur fand vor dem Schloss kurz vor dem Eingang in den Burggarten ihren repräsentativen Platz. Landtagsdirektor Armin Tebben und Dietrich Felske, Schweriner Gästeführer im Kostüm des Petermännchens, enthüllten die Holzskulptur.
Wie keine andere Sagenfigur ist das Petermännchen zu einer Symbolfi gur Schwerins geworden. Viele Firmen und Einrichtungen tragen seinen Namen. Die Geschichten über den kleinen Schlossgeist wurden seit Jahrhunderten erzählt und überliefert. Über die Grenzen Schwerins hinaus verliert sich leider die Popularität des Petermännchens. Die Aufstellung der Skulptur soll das Petermännchen den Besuchern des Schlosses wieder in Erinnerung bringen.