Aktuelles PR-Anzeige

Die Magie von gut und böse

Vorwort zur Ausgabe Februar 2018
Foto: Silke Winkler
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Liebe Leserinnen und Leser,

das Musical im Februar hat in Schwerin eine lange Tradition. Und wie jede gute Tradition entwickelt man sich immer weiter. Wir als Mecklenburgisches Staatstheater möchten dazu beitragen, dass sich das Februar-Musical in Schwerin immer weiter über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen macht. Das ist für alle gut. Denn es macht Schwerin nicht nur in der Metropolregion als Standort attraktiv, sondern es belebt auch die Stadt mit ihren Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen. Das kann besonders im Winter nicht schaden.

Wir wählen tolle Stücke aus und laden Musicalsänger mit tollen Stimmen ein. Dieses Jahr verspricht der Musical-Krimi „Jekyll & Hyde“ Gänsehaut und Leidenschaft. Nicht nur die Geschichte über das Gute – und mehr noch das Böse – im Menschen übt einen magischen Sog aus. Denn das Kult-Musical bietet Ihnen eine mitreißende Mischung aus Pop- und Rockmusik und düs­te­ren Balladen. Marc Clear in der Titelrolle, Femke Soetenga, die als Lucy bereits erfolgreich auf mehreren Bühnen gestanden hat und Marie Therese Anselm, die Sie schon bei der „West Side Story“ erleben konnten, möchten Sie für das Musical in Schwerin begeistern.

Die außerordentlich aufwendige Bühnenausstattung besticht durch spektakuläre Bühnenbilder und zauberhafte Kostüme für die über 100 Mitwirkenden. In seiner spannenden und eindringlichen Inszenierung stellt Kay Kuntze die irritierende Frage: Wie viel Dr. Jekyll und Mr. Hyde steckt in jedem von uns?

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dem Musical „Jekyll & Hyde“ in Ihrem Mecklenburgischen Staatstheater!

Ihr Lars Tietje
Generalintendant