Aktuelles PR-Anzeige

Die letzte Hürde vor der Schultüte

Noch bis zum 28. Oktober künftige ABC-Schützen anmelden
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das neue Schuljahr ist noch jung, aber bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für das nächste. Sicherlich sind die zukünftigen Abc-Schützen auch schon ganz gespannt darauf, die Schule zu erobern, auch wenn es noch fast ein Jahr dauern wird. Auf jeden Fall wollen die Eltern und ihre Kinder aber wissen, in welcher Schule sie dann lernen werden. Die Anmeldung der Schulanfänger für das nächste Schuljahr betrifft die Kinder, die vom 1. Juli 2005 bis zum 30. Juni 2006 geboren wurden und in Schwerin wohnen.

Anzumelden sind auch die Kinder, die für das Schuljahr 2011/12 von der Schule zurückgestellt wurden. Wichtig ist es zu wissen, dass die Reihenfolge der Anmeldung kein Kriterium darstellt. Deshalb sollten die Erziehungsberechtigten den gesamten Anmeldezeitraum nutzen. Zur Anmeldung sind die Geburtsurkunde des anzumeldenden Kindes und der gültige Personalausweis bzw. Reisepass der/des Erziehungsberechtigten mitzubringen. Die künftigen Schulkinder brauchen nicht vorgestellt werden. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass kein Aufnahmeanspruch für eine bestimmte Grundschule besteht. Es sollte jeweils ein Erst- und Zweitwunsch angegeben werden. Die Aufnahme erfolgt auf der Grundlage der vorhandenen Kapazität bzw. der entsprechenden Grundschulwahl nach Abschluss der schulärztlichen Untersuchungen.

Soll das Kind vom Schulbesuch zurückgestellt werden, muss dieses beim Grundschulleiter beantragt werden. Das schließt jedoch die Meldung im Bürgerbüro nicht aus. Für diesen Zweck erhalten die Erziehungsberechtigten ein entsprechendes Antragsformular. Ist eine vorzeitige Einschulung erwünscht, muss das Kind ebenfalls im oben benannten Zeitraum im Bürgerbüro zur Schule angemeldet werden.

Die Einschulungsuntersuchungen beginnen ab Januar 2012 in den Räumen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin, Telefon (0385) 545-2851.

Schulpflichtige Kinder müssen zu dieser Untersuchung vorgestellt werden, auch wenn beabsichtigt wird, diese zurückzustellen.
Die genauen Termine erhalten die Erziehungsberechtigten über die Kindertagesstätten. Eltern von „Hauskindern“ sollten sich bis spätestens Anfang März 2012 zwecks eines Untersuchungstermins beim Jugendgesundheitsdienst melden. Die schulärztliche Bescheinigung ist durch die Erziehungsberechtigten in der Erstwunschschule abzugeben.

Bis zum 28. Oktober 2011 erfolgt die Anmeldung wieder im Bürgerbüro des Stadthauses der Landeshauptstadt zu folgenden Öffnungszeiten: montags von 8 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr und an jedem 1. und 3. Sonnabend zwischen 9 und 12 Uhr.