Aktuelles PR-Anzeige

Die Ehrenamtskarte MV startet

Sozialministerin Stefanie Drese: „Würdigung für besonderes bürgerschaftliches Engagement“
Für die EhrenamtsKarte MV gibt es im ganzen Land Partner aus den unterschiedlichsten Bereichen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die ersten Karten im frischen, unverwechselbare Design sind verschickt und bei den ehrenamtlich Engagierten angekommen. Und am 15. August geht’s offiziell los: Die EhrenamtsKarte MV kann ab diesem Zeitpunkt bei den teilnehmenden Partnern eingesetzt werden.
Sozialministerin Stefanie Drese hebt hervor: „Wir freuen uns, dass die EhrenamtsKarte bereits zum Start attraktive Angebote und Vergünstigungen umfasst. Unsere EhrenamtsKarte MV ist ein Dankeschön an die ehrenamtlich Aktiven, die einen großen Beitrag für das vielfältige Vereinsleben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Bundesland leis­ten. Sie ist mit ihren Anspruchsvoraussetzungen als Würdigung für besonderes bürgerschaftliches Engagement konzipiert.“

Mit der neu gestalteten Website www.ehrenamtskarte-mv.de sowie Materialien für Ehrenamtliche, Interessierte, Unternehmen und Organisationen soll  begleitend zum Start die Karte im Land bekannter gemacht werden.
Stefanie Drese sagt: „Viele Menschen in unserem Land sind in beträchtlichem Umfang ehrenamtlich engagiert und haben es verdient, vergünstigte Angebote in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig wollen wir Unternehmen und Einrichtungen ermuntern, Partner der Ehrenamtskarte zu werden. Denn genau davon lebt die Karte: je mehr Unternehmen mitmachen, umso attraktiver wird die Karte für die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler.“

Zurzeit sind bereits etwa 60 Partner mit über 160 Angeboten dabei. „Wir haben trotz der Corona-Krise in den letzten Monaten viele neue Sponsoren für die künftigen Karteninhaberinnen und -inhaber gewinnen können“, betont die Ministerin. „Wir sind optimistisch, dass in den kommenden Wochen und Monaten weitere Partner hinzukommen.“
Auf der Website finden sich alle Infos zu den Voraussetzungen zum Erhalt der Karte. Es können dort zudem Anträge gestellt und teilnehmende Partner gefunden werden. Kernstück ist die große Landkarte, die alle Angebote einfach und geografisch übersichtlich darstellt.

Die EhrenamtsKarte MV ist ein Gemeinschaftsprojekt des Minis­teriums für Soziales, Integration und Gleichstellung und der Ehrenamtsstiftung MV. Unterstützung vor Ort erhalten Interessierte und Engagierte von ihren jeweiligen MitMachZentralen. Sozialministerin Drese sagt abschließend: „Mit den acht MitMachZentralen in allen Landkreisen sowie in Rostock und Schwerin stärken wir die regionalen Ehrenamtsstrukturen. Sie prüfen die Anträge für die Ehrenamtskarte, beraten zu bestehenden Förderverfahren, vernetzen die ehrenamtlichen Akteure vor Ort und kooperieren mit der Ehrenamtsstiftung.