Aktuelles PR-Anzeige

Das Festival unterstützen

Crowdfunding-Aktion für „Jamel rockt den Förster“ 2018 begonnen
Im Jahr 2015 wurden Birgit und Horst Lohmeyer mit dem Georg-Leber-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. Foto: Archiv, büro v.i.p.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Opens external link in new windowJamel rockt den Förster“, das Open-Air-Musikfestival für Demokratie und Toleranz, findet auch im kommenden Jahr wieder statt (am 24. und 25. August). Die Veranstalter Birgit und Horst Lohmeyer wissen aber schon: „Der Ticketvorverkauf läuft bereits gut an – doch werden die Einnahmen aus dem Kartenverkauf nicht ausreichen, um das ehrenamtlich organisierte, nicht kommerzielle Fes­tival auf die Beine zu stellen. Das soll auch so sein, denn wir wollen durch die äußerst sozialen Eintrittspreise auch denjenigen den Festivalbesuch ermöglichen, die über nicht so viel Geld verfügen. Also müssen wir weitere Einnahmen generieren.“

Hierzu diene nun – neben Spenden und staatlicher Förderung – das Crowdfunding auf der Spendenplattform betterplace. Wer das Anliegen der Lohmeyers unterstützen will, hat die dort Möglichkeit, „Jamel rockt den Förster“ zu fördern.

Auf Opens external link in new windowwww.betterplace.org/p57692 kann man schnell und einfach mit ein paar Mausklicks eine Spende in frei wählbarer Höhe zum Festivalbudget beisteuern (es gibt auch eine Quittung zur Steuerabsetzung). Auf der betterplace-Website sind zudem Fotos und ein Kurzfilm vom Festival 2017 zu sehen.