Aktuelles PR-Anzeige

Arbeiten und Feiern

Info- und Familienprogramm am 1. Mai auf dem Schweriner Markt
An Ständen von Parteien, Gewerkschaften und anderen Organisationen wird informiert und diskutiert. Foto: DGB
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Wie in den letzten Jahren lädt der Opens external link in new windowDeutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai zum Tag der Arbeit von 10 bis 13 Uhr auf den Schweriner Marktplatz ein. Unter dem Motto „Viel erreicht und noch viel vor! Zeit für mehr Solidarität“ sollen an diesem Tag Forderungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu mehr Tarif-Löhnen, aber auch die Solidarität mit den nach Schwerin Geflüchteten in die Öffentlichkeit getragen werden.

Nach dem Erfolg des gesetzlichen Mindestlohns wird sich der DGB verstärkt um die Abwendung von Altersarmut kümmern, die hauptsächlich durch Niedriglohn verur­sacht wird. Als Redner eingeladen ist der stellvertretende Vorsitzende des DGB Nord Ingo Schlüter. Die Podiumsdiskussion mit Vertretern der demokratischen Parteien gilt als Auftaktveranstaltung der Initiativen des DGB zu den Landtagswahlen. Organisationen und Parteien informieren auch an ihren Ständen und laden zu Gesprächen ein.
Für musikalische Unterhaltung sorgen das Blechbläser-Ensemble und „Public Adressed“ von Ataraxia. Eine Bas­tel- und Malstraße soll die Jüngsten begeistern.

Bereits am 30. April lädt der DGB von 17 bis 22 Uhr zum „Tanz der Kulturen“ am selben Platz ein.