Aktuelles PR-Anzeige

850 RADFAHRER ZUM 850. STADTJUBILÄUM

FAHRRADCORSO ERÖFFNET ERSTEN AUTOFREIEN SONNTAG IN SCHWERIN
Die Veranstalter hoffen auf eine rege Teilnahme sportbegeisterter Schweriner.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Autofrei und Spaß dabei!“ lautet das Motto am Sonntag, dem 26. September 2010, an dem die Landeshauptstadt erstmals den Verkehr vor den Toren der Schweriner Innenstadt belässt. Ziel dieses autofreien Sonntags ist es, Bewusstsein für weniger Autoverkehr zu schaffen und ein symbolisches Zeichen für eine nachhaltige Klimapolitik zu setzen. Darüber hinaus soll der autofreie Sonntag es den Schwerinerinnen und Schwerinern sowie Gästen ermöglichen, sich für einen Tag das Leben ohne Auto vorzustellen und den Genuss autofreier Zeit auf städtischen Straßen zu erleben.
Vorfahrt für Radfahrer

Zum Auftakt des ersten autofreien Sonntags in der Landeshauptstadt soll es einen großen Fahrradcorso durch die autofreie Innenstadt geben. „Passend zum Stadtgeburtstag  wollen wir mindestens 850 Schwerinerinnen und Schweriner zu dieser einmaligen Fahrradtour auf die Straßen bringen“, so Schwerins Verkehrs- und Umweltdezernent Dr. Wolfram Friedersdorff.
Die Strecke, die auch untrainierte Radfahrer gemütlich in anderthalb Stunden bewältigen können, verläuft über die Werderstraße, die Knaudtstraße, den Obotritenring und das Bleicher Ufer entlang in die Graf-Schack-Allee und endet auf dem Alten Garten.
„Wer mitmachen will, der kommt einfach um 9 Uhr zur Sammelstelle in der Schliemannstraße am Großparkplatz Grüne Straße. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich“, meint Wolfram Friedersdorff, der das Fahrradcorso persönlich anführen wird. Auch Oberbürgermeisterin Gramkow wird sich am autofreien Sonntag aktiv sportlich betätigen. Sie hat sich für das Nordic Walking angemeldet.