Site of the Moment

PR-Anzeigen

27.09.18

Hannes Ocik – Eintrag ins goldene Buch der Stadt

18.9.2018, Stadthaus, Büro des Oberbürgermeisters

Der Weltklasse-Ruderer Hannes Ocik durfte sich am 18. September auf Einladung des Schweriner Oberbürgermeisters Rico Badenschier ins Goldene Buch der Stadt Schwerin eintragen.
Das tat der Schlagmann des Deutchland-Achters sehr gern.
Der Achter verteidigte zwei Tage vorher im bulgarischen Plowdiw erfolgreich seinen Weltmeistertitel.
Die WM-Medaille brachte der Athlet von der Schweriner Rudergesellschaft ebenso mit ins Stadthaus wie die goldene Plakette, die das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes Anfang August in Glasgow errungen hatte.
Hannes war bei dem Termin im Büro des Oberbürgermeisters auch ein gefragter Gesprächspartner.
Unter anderem berichtete er über den Zeitplan des Achters in den kommenden Wochen und blickte auch schon ein bisschen Richtung Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio.




Attraktives Urlaubsland

Editorial zur Ausgabe Februar 2019[weiterlesen...]


In eine neue Zukunft starten

Stellen frei bei Concentrix: Kundenberater, Teamleiter und Sales Coaches gesucht[weiterlesen...]


Skulpturen aus Alltagsmaterialien

Christoph-Rodde-Ausstellung beim Kunstverein[weiterlesen...]


Gesundheit im Unternehmen

MV-Sozialministerin Stefanie Drese unterstützt die Kampagne „Kommmitmensch“[weiterlesen...]


Historische Funde bei Sanierung

Arbeiten auf dem Schlachtermarkt werden noch bis März archäologisch begleitet[weiterlesen...]


Tanz, Schauspiel und Musik

Pädagogium Schwerin setzt auch verstärkt auf sprachliche-ästhetische Bildung

in Zusammenarbeit mit dem Mecklenburgischen Staatstheater[weiterlesen...]


Weihnachtlich shoppen

Schlosspark-Center stimmt noch bis 24. Dezember auf das Fest ein[weiterlesen...]


73. LISTA: Lesung

Geschwisterbriefe vom Fallada-Sohn Achim Ditzen

19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus


Von Gagarin zu von Goethe

Die Geschichte des Schulgebäudes in der Johannes-R.-Becher-Straße 10[weiterlesen...]


Turnier für die DKMS

Spendenaktion brachte 14.000 Euro[weiterlesen...]