Site of the Moment

PR-Anzeigen

19.10.18

Start in die neue Saison

Bundesliga-Volleyballerinnen des SSC Palmberg wollen Titel verteidigen

Außenangreiferin Jennifer „Jenna“ Geerties in Aktion Foto: Eckhard Mai

Die vergangene Spiezeit begann für den Opens external link in new windowSSC Palmberg Schwerin mit dem souveränen Gewinn des Supercups gegen MTV Allianz Stuttgart – ein gutes Omen für die gesamte Saison, die der SSC mit dem deutschen Meistertitel krönte. Der Gegner in den drei Finalspielen war ebenfalls Stuttgart.

Am 28. Oktober treten die Schwerinerinnen wieder im Supercup an, diesmal gegen Pokalsieger Dresdner SC. Das Team wird durch hunderte Fans unterstützt, die auf den Rängen der TUI Arena in Hannover ihre berühmte „Gelbe Wand“ aufbauen.

Drei Tage später startet der SSC Palmberg mit einem Auswärtsspiel bei Nawaro Straubing in die reguläre Bundesligasaison. Zum ersten Heimspiel erwartet der Meister am Mittwoch, 7. November, den USC Münster. Eine Woche später, am 14. November, folgt gleich das zweite Heimspiel, dann kommen die Ladies in Black Aachen in die Palmberg-Arena. Beide Spiele beginnen um 18.30 Uhr. Karten gibt es bereits im Vorverkauf.




Attraktives Urlaubsland

Editorial zur Ausgabe Februar 2019[weiterlesen...]


SSC bereit für den Fight

Schwere Spiele in den kommenden Tagen – Höhepunkt: Pokalfinale[weiterlesen...]


„Dann macht mich das glücklich“

Torsten Zelck ist gelernter Maurer und arbeitet jetzt beim Sanitätshaus Kowsky[weiterlesen...]


Neujahrsempfang im „Quartier63“

Stadtteilmanagerinnen stellten Vorhaben für Neu Zippendorf und Mueßer Holz vor[weiterlesen...]


Immer live und für alle

Vorwort zur Ausgabe Januar 2019[weiterlesen...]


Viele Familien entlastet

Kita-Beiträge jetzt nur noch für das erste Kind[weiterlesen...]


Der SSC im Pokalfinale

Fanfahrt zum Spiel in Mannheim am 24. Februar[weiterlesen...]


Eine kleine Welt auf Schienen

Vom 9. bis zum 17. Februar wieder Modellbahnausstellung in Schwerin[weiterlesen...]


Treffer 1 bis 8 von 519

1

2

3

4

5

6

7

nächste >