Site of the Moment

PR-Anzeigen

20.10.17

Das Konzept Tagespflege verfeinert

Sechs Fragen an Izabela Brückner, die zukünftige „Dat Tegelhus“-Leiterin

Izabela Brückner Foto: ASB

Viele kennen noch das ehemalige „Strike in“ oder „House of Pancake“ in der Speicherstraße 17. Eine Gaststätte befindet sich nicht mehr an dieser Stelle. Aber was wird denn nun aus dem Haus? Der Arbeiter-Samariter-Bund aus Schwerin errichtet dort eine Tagespflege. Sie wird „Opens external link in new windowDat Tegelhus“ heißen, die zukünftige Leiterin ist Izabela Brückner.

Sehr geehrte Frau Brückner, was ist eigentlich eine Tagespflege?
Wenn Sie merken, dass Ihnen Ihr Alltag im Alter immer schwerer fällt, wollen Sie ja nicht gleich aus Ihren vier Wänden raus. Dann schauen Sie erstmal, wie Sie so lange wie möglich in Ihrem gewohnten Umfeld bleiben können. Dafür gibt es Tagespflegen. Und wir haben dieses Konzept verfeinert – in eine Tagesbegleitung.

Kann man also kommen und gehen, wann man will?
Anmelden müssen Sie sich schon (lacht). Aber vorher sollten wir ein paar Dinge besprechen: Welchen Bedarf haben Sie überhaupt, haben Sie einen Pflegegrad, wie ist Ihre familiäre Situation, kommen sie selbst oder dürfen wir Sie abholen und so weiter. Und dann kann es sein, dass Sie uns einen Tag im Monat oder vielleicht sogar fünf Tage die Woche besuchen wollen. Minimum sind sechs Stunden am Tag, aber den Tag oder die Tage können Sie sich eben aussuchen.

Und wenn ich merke, dass das nichts für mich ist und ich lieber doch allein zu Hause bleibe?

Dann kommen Sie einfach nicht mehr zu uns. Wir wollen ja, dass Sie freiwillig und gern zu uns kommen. Übrigens bieten  wir deshalb auch einen Kennenlerntag an.

Und wie darf ich mir so eine Tagespflege innen vorstellen?
Wir sind ja noch beim Innenausbau, aber ich kann jetzt schon sagen, dass es toll wird. Wir bieten sehr schöne, helle und großzügige Räumlichkeiten an. Jeder hat die Möglichkeit, seinen Lieblingsplatz zu finden: den gemütlichen Relaxsessel oder die Bibliothek. Alles ist liebevoll eingerichtet, und draußen gibt es bald auch einen kleinen Garten. Vielleicht lieben Sie aber auch die lange Tafel in der Küche, die nur für unsere Tagesgäste bereit steht.

Eine Küche mit allem  Drum und Dran?
Genau, sogar zwei Backöfen! Denn wir wollen auf jeden Fall alle Lieblingsrezepte unserer Gäste ausprobieren: backen, kochen, braten und was man sonst so in der Küche anstellen kann. Wer aber will, der bekommt sein Essen von unserer Profi-Küche.

Und wer kann sich so etwas leis­ten?
Viele sind überrascht, wie viel Unterstützung durch die Pflegekassen gewährt wird. Wir beraten aus diesem Grund auch sehr genau. Ich fahre dann selbst zu den interessierten Menschen, würde Sie jetzt also auch zu Hause besuchen und Sie umfassend  informieren. Auf Opens external link in new windowwww.dat-tegelhus.de finden Sie meine Handynummer – rufen Sie mich einfach an, wir finden sicher einen Termin.




Jede Menge zu entdecken

Vorwort zur Ausgabe April 2018[weiterlesen...]


Kundgebung und Musik

Demonstration und Fest am 1. Mai / „Tanz der Kulturen“ am 30. April[weiterlesen...]


Eine ungewöhnliche Beziehung

Plattdeutsche Komödie „Harold un Maud“ jetzt im E-Werk zu sehen[weiterlesen...]


Bad in der Wanne genießen

Viele angenehme Effekte für Körper und Seele / gern auch ätherische Öle zusetzen[weiterlesen...]


Hilfe bei der Gartenarbeit

Profis vom Haus- und Dienstleistungsservice kümmern sich um die grüne Oase[weiterlesen...]


Wenn die Kleinen Hilfe brauchen

Frühförderung bei „Familien In Begleitung‘ schwerin“ im Kinderzentrum Mecklenburg[weiterlesen...]


Besondere Zeitanzeiger

8. Schweriner Uhrenbörse am 21. April, 10 bis 17 Uhr, im Fürstenzimmer[weiterlesen...]


Uwe Steimle: „Fludschen muss es“

Kabarett

20 Uhr, Speicher Schwerin


Wohnzimmer des Großherzogs

Das Alte Palais diente mehreren Mecklenburger Regenten als Residenz[weiterlesen...]